Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 08.03.2019


Filmfestival

Diagonale nimmt „projizierte Weiblichkeit(en)“ in den Fokus

Schauspielerin Rose McGowan hat sich zur Diagonale angekündigt.

© AFPSchauspielerin Rose McGowan hat sich zur Diagonale angekündigt.



Das Grazer Festival „Diagonale" widmet sich ab 19. März wieder sechs Tage lang verdichtet dem österreichischen Filmschaffen, das sich „sehr kritisch und hellwach" zeige, meinte Intendant Peter Schernhuber gestern bei der Programmpräsentation. Sebastian Höglinger, die zweite Hälfte des Diagonale-Intendantenduos, betonte, der österreichische Film sei „unbeeindruckt selbstbewusst". Das spiegelt sich auch in der Auswahl und Vielfalt der Themen wider, wobei besonders einige Dokumentar- und Kurzfilme Akzente setzen.

Eröffnet wird allerdings wieder mit einem Spielfilm: Marie Kreutzers „Der Boden unter den Füßen" erfährt seine Österreichpremiere, ebenso „Die Kinder der Toten" nach dem Roman von Elfriede Jelinek. „Kaviar" von Elena Tikhonova spielt mit russisch-österreichischen Stereotypen, während Tobias Hermelings „Schauspielerin" sich Beruf, Berufung und Druck eines Künstlerinnenlebens widmet. Auch Nikolaus Geyrhalters bei der Berlinale ausgezeichneter Dokumentarfilm „Erde" wird in Graz zu sehen sein.

Birgit Minichmayr, die heuer mit dem Diagonale-Schauspielpreis ausgezeichnet wird, wird den Kurzfilm „Die Sünderinnen vom Höllfall" von Veronika Franz und Severin Fiala präsentieren. Als Special wurde „Über-Bilder: Projizierte Weiblichkeit(en)" ins Programm genommen: Gezeigt werden u. a. Ulrich Seidls „Models" (1998) und Willi Forsts „Maskerade" (1934). Geplant ist auch eine Veranstaltung mit US-Schauspielerin und #MeToo-Aktivistin Rose McGowan. Ein weiteres Special ist dem Wiener Schauspieler Hanno Pöschl gewidmet. (TT)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Die Zuschauer im brechend vollen Telfer Rathaussaal genossen die historischen Filmdokumente über das Schleicher­laufen ...Telfs
Telfs

Von „seltsamen Masken“ und stürmischer Anerkennung

Historische Filmaufnahmen des Schleicherlaufens entführten in die Geschichte der Telfer Fasnacht – die am 2. 2. 2020 ihre Fortsetzung findet.

Rote Blumen auf dem Roten Teppich: Szene aus Jessica Hausners Film "Little Joe".Zehn Nominierungen
Zehn Nominierungen

„Little Joe“ als großer Favorit beim Österreichischen Filmpreis 2020

Mit zehn Nominierungen ist der Film von Jessica Hauser der Spitzenreiter. Mit sieben Nominierungen Marie Kreutzers Psychostudie „Der Boden unter den Füßen“.

Zwiegespräch zweier Kirchenmänner: Joseph Ratzinger (Anthony Hopkins, links) und Jorge Mario Bergoglio (Jonatha­n Pryce), der wenig später zum neuen Papst gewählt werden wird.Kino
Kino

Eine Pizza für zwei Päpste

Wie es gewesen sein könnte: Anthony Hopkins und Jonathan Pryce machen „Die zwei Päpste“ zum großen Schauspielkino.

kino
Bond gegen Blofeld: Die beiden Widersacher treffen auch im neuen Streifen aufeinander.Video
Video

Erster Trailer zum neuen Bond-Film: Christoph Waltz als Blofeld zurück

Der erste Trailer zum 25. Agenten-Abenteuer ist da. Offenbar hat nicht nur 007 „Keine Zeit zu sterben“. Auch sein legendärer Widersacher Blofeld taucht wiede ...

kino
Der Streifen mit Scarlett Johansson soll im Mai in die Kinos kommen.Kino
Kino

„Black Widow“: Erster Trailer zum Marvel-Spektakel mit Scarlett Johansson

Der erste Trailer zum Marvel-Kracher „Black Widow“ ist da. In dem Film dreht sich alles um Scarlett Johanssons Heldin Natasha Romanoff, die es zurück nach Ha ...

kino
Weitere Artikel aus der Kategorie »