Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 11.05.2019


Bezirk Kufstein

Kufsteiner Filmemacher räumten ab

Die Filmemacher Erwin Weiskirchner, Fritz Hausewirth, Walter Wegscheider, Wolfgang Tschallener und Leo Lanthaler konnten die Jury mit ihren Werken überzeugen (v. l.).

© BauhoferDie Filmemacher Erwin Weiskirchner, Fritz Hausewirth, Walter Wegscheider, Wolfgang Tschallener und Leo Lanthaler konnten die Jury mit ihren Werken überzeugen (v. l.).



Bei der Landesmeisterschaft der Filmer für Tirol, Südtirol und Vorarlberg glänzten die Kufsteiner wieder mit Erfolgen. Tiroler Landesmeister und Empfänger einer Goldmedaille wurde Walter Wegscheider mit seinem Film „Ein erfülltes Leben". Die einfühlsame Dokumentation über das Dasein dreier Sennerinnen im hinteren Thierseetal überzeugte auch die begeisterte Jury.

Kufsteiner Filmclub-Mitglied Toni Exenberger erhielt für „Dahoam is Dahoam" eine Silbermedaille. Bronze ging an das Filmteam Weiskirchner

Hausewirth für das Werk „Augen-Blicke", das die Arbeit der Malerin Carolin Labek beleuchtet, an Peter Schrettl für „Ein irischer Schäfer mit seinen Hunden", an Elisabeth und Richard Bauhofer für „Butzen und Schnapshund" sowie an Toni Exenberger mit „Am anderen Ende der Welt". Die Arbeiten von Herbert Jud wurden vom Verband der Österreichischen Filmautoren mit dem Silbernen Ehrenzeichen honoriert.

Eine weitere Goldmedaille gab es für das Innsbrucker Filmteam Monika & Gerhard Kunwald für den Beitrag „Die Ampel", der auch den VÖFA-Sonderpreis erhielt. Vorarlberger Landesmeister wurde Wolfgang Tschallener mit dem Zeichentrickfilm „Federwelt", für Südtirol war Leo Lanthalers Film „Schuster auf die Stör" erfolgreich. (TT)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren


Schlagworte