Letztes Update am Mo, 15.07.2019 16:06

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


ORF 2

„Liebesg‘schichten und Heiratssachen“: Letztes Adieu für Toni Spira

Zehn neue Folgen, 42 Singles auf der Suche nach der großen Liebe: Um 20.15 Uhr starten am Montag die „Liebesg‘schichten“ auf ORF 2. Die Interviews führte alle noch Elizabeth Spira vor ihrem Tod im März.

Die Fragen von Elizabeth Spira - und damit auch ihre prägnante Stimme - sind in dieser Staffel öfter zu hören als bisher.

© ORF/Roman Zach KieslingDie Fragen von Elizabeth Spira - und damit auch ihre prägnante Stimme - sind in dieser Staffel öfter zu hören als bisher.



Innsbruck – 1099 Singles, 222 Folgen, 22 Staffeln: Die „Liebesg‘schichten und Heiratssachen“ sind schon jetzt ein Stück österreichische Fernsehgeschichte. Am Montagabend um 20.15 Uhr startet nun die neue Staffel der kultigen Kuppel-Serie. Die zehnte und letzte Folge wird diesmal anders sein. Mit einem Best-of aller Folgen verabschieden sich ihre engsten Mitarbeiter von Elizabeth T. Spira. Denn im März verstarb die Filmemacherin, die ihre Freunde und Familie „Toni“ nannten.

Zuvor konnte die „Königin der einsamen Herzen“ aber noch alle 42 Interviews für die 23. Staffel selbst führen. In enger Zusammenarbeit mit dem ORF hat ihr bewährtes Team der Wega Film – allen voran Cutterin Claudia Linzer und die redaktionellen Mitarbeiterinnen Stefanie Speiser und Natalie Wimberger – Spiras TV-Vermächtnis fertiggestellt.

Herzklopfen und Liebesglück

Wie üblich steht die erste Folge ganz im Zeichen des Rückblicks. „Wie geht es Ihnen heute?“, fragt Spira einige der Kandidaten aus dem vergangenen Jahr. Fünf von ihnen haben ihr Glück gefunden. Gert (noch) nicht. Er hat zwar 50 Frauen getroffen, die Richtige war für den 74-Jährigen aber nicht dabei. Viele der Damen seien von seinen vielen Rendezvous nicht sonderlich begeistert gewesen. Spira kann das verstehen: „Ich stelle mir vor, wenn er mich wie ein Warenprodukt aus dem Regal nimmt ...“, sagt sie aus dem Off. Es sei nicht anders gegangen, verteidigt sich Gert, Er habe eben alle treffen wollen.

Gert hat viele Damen getroffen, eine neue Partnerin hat er noch nicht gefunden.
Gert hat viele Damen getroffen, eine neue Partnerin hat er noch nicht gefunden.
- ORF/Wega Film

Er habe viel über sich gelernt, zwei drei Freundschaften geschlossen. Bei zwei Damen begann sein Herz schneller zu schlagen, daraus geworden ist aber nichts. Aber: „Ich hab’ mich sehr gefreut, dass ich mich in meinem Alter noch verlieben kann.“

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Gefunkt hat es bei Petra. Das erste Treffen der 51-Jährigen mit ihrem neuen Schatz fand in einer Tango-Bar statt. „Innig“ sei es zwischen ihnen, sagt sie. „Es ist schön.“

Fritz und Andrea sind schwer verliebt.
Fritz und Andrea sind schwer verliebt.
- ORF/Wega Film/Neuper

Fast ein bisschen überfordert war Franz-Josef nach der Sendung im vergangen Sommer – wegen der vielen Briefe. Er habe gar nicht allen zurückschreiben können. Und dann war da ja auch noch Elisabeth. Eigentlich wollte er ja keine Dame aus der Stadt. „Da gibt‘s immer Probleme mit den Parkplätzen.“ Sein Herz entschied anders: Jetzt ist der 67-Jährige mit der Wienerin glücklich. „Was soll man sich mehr wünschen?“

„Es hat richtig g‘schnalzt und g‘funkt“

Jung, sportlich, schlank – so hatte sich Fritz im letzten Sommer seine Traumfrau bei den „Liebeg‘schichten“ gewünscht. Erst schien eine schwarzhaarige Dame sein Herz erobert zu haben – bis sich Andrea ein zweites Mal bei ihm meldete. Genau an seinem Geburtstag. Zwei Tage später kam das erste Treffen. „Es hat richtig g‘schnalzt und g‘funkt“, sagt der 49-Jährige. Ob er zum ersten Mal in seinem Leben die so genannte Richtige getroffen habe, will Spira wissen. Das Strahlen auf seinem Gesicht ist eigentlich Antwort genug.

Bis über beide Ohren verliebt hat sich auch Ingo. Der 54-Jährige zeigt seinen Traummann zwar in der Sendung nicht, aber er schwärmt in den höchsten Tönen von seinem Schatz. Sogar von einer Hochzeit träumt er schon.

Schwer beeindruckt war Maria, als sich Werner bei ihr meldete. Er schickte keinen Brief, sondern gleich ein ganzes Heftchen: „Das erste Kapitel von Maria und Werner“. Die Leidenschaft für das Motorradfahren haben sie gemeinsam, die für das Tanzen auch. „Es passt einfach!“

Ab 22. Juli werden dann in sieben Folgen die neuen Singles vorgestellt, immer montags um 20.15 Uhr auf ORF 2. Zum Finale am Mittwoch, dem 2. Oktober, zeigt ORF 2 als Doppel-Sendung die Bilanz der aktuellen Saison und – als weiteres Tribut an Elizabeth T. Spira – ein „Best of“ bisheriger Staffeln. (smo)

Maria und Werner tanzen seit den "Liebesg'schichten" vom vergangenen Jahr gemeinsam in die Zukunft.
Maria und Werner tanzen seit den "Liebesg'schichten" vom vergangenen Jahr gemeinsam in die Zukunft.
- ORF/Wega Film

Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Michelle Pfeiffer (r.) ist in der Rolle von Königin Ingrith neu im Maleficent-Cast. Links im Bild: Prinzessin Aurora (gespielt von Elle Fanning).Kino
Kino

„Maleficent 2: Mächte der Finsternis“: Kampf ums Märchenschloss

Mit „Maleficent 2: Mächte der Finsternis” beweist der Disney-Konzern Lust zur Variation und erzählt sein Dornröschen-Märchen modern weiter.

US-Schauspielerin Zoe Kravitz.Kino
Kino

Zoe Kravitz wird in „Batman“-Film „Catwoman“ spielen

Der Film mit Robert Pattinson in der Hauptrolle soll im Sommer 2021 in die Kinos kommen. Er soll die Jugendgeschichte von „Batman“ erzählen.

Bei dem Brand im vergangenen April waren das Dach und der Spitzturm der weltberühmten gotischen Kathedrale zerstört worden.Serien
Serien

Serie über Großbrand von Kathedrale Notre-Dame geplant

Die Miniserie soll vier bis sechs Teile umfassen und könnte 2021 ausgestrahlt werden.

kino
Pippi verbreitet Fröhlichkeit in den Kinderzimmern.Exklusiv
Exklusiv

Sommersprossiger denn je zuvor: Pippi Langstrumpf kehrt zurück

Lustige Zöpfe, ein fröhliches Grinsen und Bärenkräfte: Pippi Langstrumpf ist die Freundin, die sich jeder wünscht. Bald gibt’s ein Wiedersehen im Kino.

kino
(Symbolbild)Mipcom
Mipcom

Branchentreffen in Cannes: Netflix ist Türöffner für große Medienkonzerne

Die Mipcom in Südfrankreich zeigt bis Donnerstag, was schon bald in Millionen Wohnzimmern weltweit über die Bildschirme flimmert. Und das in einer Zeit, in d ...

kino
Weitere Artikel aus der Kategorie »