Letztes Update am Mo, 15.07.2019 15:30

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kino

Neuer James-Bond-Film: Eine Frau soll 007 spielen, zumindest kurz

Gerüchten zufolge soll es im 25. James-Bond-Film, der 2020 in die Kinos kommt, eine besondere Überraschung geben: Die Lizenz zum Töten bekommt anfangs offenbar Schauspielerin Lashana Lynch.

Agent 007 im "Bond 25"? Schauspielerin Lashana Lynch.

© AFPAgent 007 im "Bond 25"? Schauspielerin Lashana Lynch.



London – Die Macher des noch unbetitelten 25. James-Bond-Films haben sich für die Handlung des kommenden Agenten-Abenteuers laut einem Zeitungsbericht einen besonderen Coup ausgedacht. Unbestätigten Gerüchten zufolge soll Agent 007 zumindest zu Beginn von „Bond 25“ eine farbige Frau sein. Die britische Boulevardzeitung Daily Mail berichtete, dass Schauspielerin Lashana Lynch („Captain Marvel“) zunächst die Nummer mit der Lizenz zum Töten bekommen solle, nachdem James Bond (Daniel Craig) den Dienst quittiert habe. Die Produzenten äußerten sich zu diesen Spekulationen zunächst nicht.

Schon bei der Vorstellung der Besetzung im April hatten die Macher allerdings mitgeteilt, dass Bond anfangs im Ruhestand ist. Die Daily Mail zitierte nun einen Insider: „Es gibt eine zentrale Szene zu Beginn des Films, in der (Geheimdienst-Chef) M sagt: „Kommen Sie rein, 007“, und dann kommt Lashana herein, die schwarz ist, wunderschön und eine Frau.“ Craigs Nachfolgerin solle die 31-Jährige jedoch nicht werden. Denn Bond kehre aus dem Ruhestand zurück.

„Bond 25“ soll im April 2020 in die Kinos kommen und wird wohl Craigs letzter Einsatz als Geheimagent sein. Über einen Nachfolger spekulierten britischen Medien immer wieder. Dass Bond irgendwann von einer Frau gespielt wird, hatte Produzentin Barbara Broccoli ausgeschlossen. „Er ist ein männlicher Held. Er wurde als Mann geschrieben“, sagte sie im vergangenen Jahr dem Guardian. „Und das ist gut so. Wir müssen keine männlichen Charaktere in Frauen verwandeln. Lasst uns lieber mehr weibliche Charaktere erschaffen.“ (dpa)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Michelle Pfeiffer (r.) ist in der Rolle von Königin Ingrith neu im Maleficent-Cast. Links im Bild: Prinzessin Aurora (gespielt von Elle Fanning).Kino
Kino

„Maleficent 2: Mächte der Finsternis“: Kampf ums Märchenschloss

Mit „Maleficent 2: Mächte der Finsternis” beweist der Disney-Konzern Lust zur Variation und erzählt sein Dornröschen-Märchen modern weiter.

US-Schauspielerin Zoe Kravitz.Kino
Kino

Zoe Kravitz wird in „Batman“-Film „Catwoman“ spielen

Der Film mit Robert Pattinson in der Hauptrolle soll im Sommer 2021 in die Kinos kommen. Er soll die Jugendgeschichte von „Batman“ erzählen.

Bei dem Brand im vergangenen April waren das Dach und der Spitzturm der weltberühmten gotischen Kathedrale zerstört worden.Serien
Serien

Serie über Großbrand von Kathedrale Notre-Dame geplant

Die Miniserie soll vier bis sechs Teile umfassen und könnte 2021 ausgestrahlt werden.

kino
Pippi verbreitet Fröhlichkeit in den Kinderzimmern.Exklusiv
Exklusiv

Sommersprossiger denn je zuvor: Pippi Langstrumpf kehrt zurück

Lustige Zöpfe, ein fröhliches Grinsen und Bärenkräfte: Pippi Langstrumpf ist die Freundin, die sich jeder wünscht. Bald gibt’s ein Wiedersehen im Kino.

kino
(Symbolbild)Mipcom
Mipcom

Branchentreffen in Cannes: Netflix ist Türöffner für große Medienkonzerne

Die Mipcom in Südfrankreich zeigt bis Donnerstag, was schon bald in Millionen Wohnzimmern weltweit über die Bildschirme flimmert. Und das in einer Zeit, in d ...

kino
Weitere Artikel aus der Kategorie »