Letztes Update am Do, 10.10.2019 12:12

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


RTL-Show

Maler, Kickboxer, Knastvergangenheit: Das ist der neue „Bachelor“

Vom Straßenschläger zum Kickbox-Weltmeister – und jetzt „Bachelor“. Sebastian Preuss aus München verteilt ab Anfang 2020 die Rosen bei RTL. Beruflich verteilt der 29-Jährige nicht nur Tritte und Schläge, sondern auch Farbe auf Wänden. Dabei war sein Leben nicht immer kunterbunt.

„Ich liebe das Leben, die Natur, Sportlichkeit, Menschen“, sagt Sebastian Preuss über sich selbst. Und RTL verspricht: „Einen wie ihn gab’s noch nie".

© Stephan Pick„Ich liebe das Leben, die Natur, Sportlichkeit, Menschen“, sagt Sebastian Preuss über sich selbst. Und RTL verspricht: „Einen wie ihn gab’s noch nie".



Innsbruck – Der neue „Bachelor“, der Anfang 2020 bei RTL seine große Liebe suchen wird, heißt Sebastian Preuss (29). Das hat der Sender am Donnerstag bekannt gegeben. Der neue Rosenkavalier blickt aber auf eine gar nicht so rosige Vergangenheit zurück – mit 18 saß er wegen Körperverletzung im Jugendknast.

„Meine Mutter war alleinerziehend mit drei Kindern und musste sehr viel arbeiten. Ich bin abgerutscht, habe mich an falsche Freunde gehängt. Das hat sich solange aufgestaut, bis ich mit 18 Jahren für ein halbes Jahr wegen Körperverletzung in Untersuchungshaft saß“, erzählt der 29-Jährige. Danach habe sich sein Leben um 180 Grad gedreht – er begann eine Malerlehre und kam über das Fitnessstudio zum Kampfsport.

Sport brachte ihn auf den richtigen Weg

Heute besitzt Preuss nicht nur ein eigenes kleines Unternehmen als Malermeister – er ist auch Weltmeister im Kickboxen. In diesem Jahr gelang ihm sogar die Titelverteidigung in seiner Gewichtsklasse (90 Kilogramm). Über seine Vergangenheit redet der Münchner nicht gerne – es sei ihm peinlich; er habe aber umso mehr aus einen Fehlern gelernt. „Alles, was hinter mir liegt, kann ich leider nicht mehr ändern – ich kann es nur besser machen. Daran arbeite ich jeden Tag.“

Der 29-Jährige engagiert sich auch in der Jugendarbeit und will jungen Menschen, die auf die schiefe Bahn geraten sind, helfen. „Ich will Jugendlichen zeigen, dass der Sport ein guter Weg ist.“

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Sein eigener Weg führt jetzt erstmal Weg vom Ring – ab Jänner kämpfen 22 Single-Damen um das Herz des Junggesellen. Nach zwei längeren Beziehungen ist der 29-Jährige seit anderthalb Jahren solo. „Ich war ziemlich fokussiert auf den Sport, dazu das Geschäft – da war keine Zeit für die Liebe. Jetzt bin ich offen für alles und freue mich auf das Abenteuer“, sagte Preuss gegenüber rtl.de. (tst)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Michelle Pfeiffer (r.) ist in der Rolle von Königin Ingrith neu im Maleficent-Cast. Links im Bild: Prinzessin Aurora (gespielt von Elle Fanning).Kino
Kino

„Maleficent 2: Mächte der Finsternis“: Kampf ums Märchenschloss

Mit „Maleficent 2: Mächte der Finsternis” beweist der Disney-Konzern Lust zur Variation und erzählt sein Dornröschen-Märchen modern weiter.

US-Schauspielerin Zoe Kravitz.Kino
Kino

Zoe Kravitz wird in „Batman“-Film „Catwoman“ spielen

Der Film mit Robert Pattinson in der Hauptrolle soll im Sommer 2021 in die Kinos kommen. Er soll die Jugendgeschichte von „Batman“ erzählen.

Bei dem Brand im vergangenen April waren das Dach und der Spitzturm der weltberühmten gotischen Kathedrale zerstört worden.Serien
Serien

Serie über Großbrand von Kathedrale Notre-Dame geplant

Die Miniserie soll vier bis sechs Teile umfassen und könnte 2021 ausgestrahlt werden.

kino
Pippi verbreitet Fröhlichkeit in den Kinderzimmern.Exklusiv
Exklusiv

Sommersprossiger denn je zuvor: Pippi Langstrumpf kehrt zurück

Lustige Zöpfe, ein fröhliches Grinsen und Bärenkräfte: Pippi Langstrumpf ist die Freundin, die sich jeder wünscht. Bald gibt’s ein Wiedersehen im Kino.

kino
(Symbolbild)Mipcom
Mipcom

Branchentreffen in Cannes: Netflix ist Türöffner für große Medienkonzerne

Die Mipcom in Südfrankreich zeigt bis Donnerstag, was schon bald in Millionen Wohnzimmern weltweit über die Bildschirme flimmert. Und das in einer Zeit, in d ...

kino
Weitere Artikel aus der Kategorie »