Letztes Update am Do, 31.10.2019 14:33

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Halloween

Zombies, Spukhäuser und gelber Horror: Halloween im TV und Kino

Gruselfilme und Schauerserien gehören zu Halloween wie Popcorn zum Kino. Wer die Nacht der verirrten Seelen lieber zuhause verbringt, der ist hier genau richtig: Wir bieten euch einen Überblick, wo ihr was schauen könnt.

Der Horror-Film "Halloween Haunt" kommt am 30. November in die Kinos.

© Screenshot YouTubeDer Horror-Film "Halloween Haunt" kommt am 30. November in die Kinos.



Innsbruck — Halloween steht vor der Tür. Wer sich vor dem Sozialisieren auf Kostümpartys zu sehr gruselt, der kann die Nacht auf Allerheiligen auch daheim mit Freunden verbringen und zum Beispiel einen Filmabend machen oder ins Kino gehen. Für Material wird reichlich gesorgt — so findet sich wie üblich der ein oder andere Horrorfilm im Kinoprogramm. Aber auch am Fernseher wird's schaurig und Streamingplattformen haben geeignete Angebote im Repertoire. Wir geben einen kleinen Überblick.

Was läuft zu Halloween im Kino?

Die Kinos haben rechtzeitig für Halloween Gruselfilme aufgestockt. Dabei hat man auch an die Jüngeren gedacht: Die „Addams Family" zum Beispiel ist schon ab 6 Jahren freigegeben. Der Film bietet kindergerechten Grusel und Makaberes und läuft bereits seit dem 24. Oktober in den Kinos. Auch Disney's „Maleficient: Mächte der Finsternis" (seit 17.Oktober) richtet sich auf jüngere Zielgruppen und ist ab 12 Jahren freigegeben. Im lang erwarteten Nachfolger zieht eine neue, dunkle Bedrohung auf.

Mehr Action und Witz bietet „Zombieland: Doppelt hält besser" (ab 31. Oktober). In einer postapokalyptischen Welt müssen sich die vier Protagonisten mitHorden von Zombies messen.

Richtige Horror-Fans werden sich auf die nächsten beiden Filme freuen: Zum einen ist da „Halloween Haunt", der am 30. Oktober in den Kinos landet. Der Film handelt von einer Gruppe Studenten, die auf der Suche nach Nervenkitzel zu Halloween ein abgelegenes Spukhaus entdecken. Erwartungsgemäß handelt es sich dabei nicht um ein „normales" Spukhaus, sondern entpuppt sich als eine Falle, aus der sich die Freunde kämpfen müssen.

Zum anderen kommt „Scary Stories to Tell in the Dark" am 27. Oktober auf die große Leinwand. Auch hier sucht eine Gruppe Jugendlicher zu Halloween den Nervenkitzel und bricht in ein angebliches Geisterhaus ein. Als sie ein mysteriöses handgeschriebenes Buch mit schaurigen Geschichten finden, ahnen die Teenager noch nicht dass diese Geschichten bald Realität werden.

Was läuft im Fernsehen?

Zum 31. Oktober bietet ORF 1 wieder Halloween-Programm. Ab 15.20 Uhr sind „Die Simpsons" an der Reihe und stehen mit neun Folgen Halloween-Specials zur Verfügung.

Zum Auftakt gibt es ein Wiedersehen mit „Horror-Halloween", wo Lisa ihre erste Halloween-Horror-Nacht im Krustyland erlebt, bevor Bart und Milhouse in „Blut und Spiele" (15.40 Uhr) in ein Brettspiel hineingezogen werden, das zum Leben erwacht.

Homer wird dann um 16.05 Uhr nach einem Spinnenbiss zum „Spider-Killer-Avatar-Man" und um 16.25 Uhr steht „Die unheimlich verteufelte Zeitreise durch das schwarze Loch" auf dem Programm. „Freaks in der Manege" sind „Die Simpsons" dann um 16.50 Uhr und „Hölle, Tod und Geister" brechen um 17.15 Uhr los.

„Killer und Zilla" treiben um 17.35 Uhr in Springfield ihr Unwesen und in „Trocken, tot und tödlich" (18.40 Uhr) kommen die Hunger Games in die Stadt. Zum Abschluss um 19.05 Uhr steht die deutschsprachige Free-TV-Premiere „Planet im Nebel" auf dem Programm, in der sich eine Reise als Alptraum für die Familie Simpson entpuppt.

Kurz vor Mitternacht, um 23.45 Uhr, läuft dann der Oscar-nominierte Animationsfilm „Frankenweenie" von Tim Burton, in welchem ein Bub seinen verstorbenen Hund ins Leben zurückholt und dabei mit seinen Experimenten sein Dorf ins Chaos stürzt. Um 1.05 Uhr sorgt dann der Kult-Horrorfilm „The Ring" noch für Gänsehaut.

Amazon Prime und Netflix

Auch die Streamingplattformen Amazon Prime und Netflix haben sich auf Halloween vorbereitet und so manchen Gruselfilm im Repertoire. Netflix hat dazu eine Liste erstellt und auf den sozialen Medien geteilt, die ihre Must-Watch Filme für Halloween zeigt. Darunter sind zum Beispiel „In the Tall Grass", der auf dem gleichnamigen Buch von Stephen King und Joe Hill basiert, der Mystery-Thriller „Fractured", der Horror Film „Eli" und viele mehr.

Amazon Prime hat im Oktober auch so manches neues Gruselmaterial zu bieten. Die Filme „Silent Hill" 1 und 2 sind neu mit von der Partie und bieten Spannung und Grusel pur. Auch „The Walking Dead" und „The Purge" sind mit neuen Staffeln vertreten. (TT.com/mosc)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

"Polanski Vergewaltiger" steht auf dem Spruchband einer Demonstrantin.Frankreich
Frankreich

Nach Vorwürfen gegen Polanski Filmpremiere verhindert

Dutzende Frauen blockierten am Dienstagabend den Zugang zu einem Filmtheater in Paris. Die französische Fotografin und Schauspielerin Valentine Monnier wirft ...

Ein Obergewerkschafter (Al Pacino) und sein Mann fürs Grobe (Robert De Niro). Martin Scorseses „The Irishman“ kommt diese Woche ins Kino. Ende des Monats startet er auf Netflix.Kino/Streaming
Kino/Streaming

Al Pacino und De Niro in „The Irishman“: Von Altersmilde keine Spur

Die Gangster von einst fürchten die Dunkelheit: Martin Scorsese blickt in „The Irishman“ mit seiner Filmfamilie zurück auf sechs Jahrzehnte Mafia-(Film-)Gesc ...

Durch Zukäufe hat Disneys Streamingdienst eine große Programmauswahl.Streaming
Streaming

Disneys Streamingdienst startete mit technischen Problemen

Einige Kunden beklagten sich am Dienstag über Schwierigkeiten beim Einloggen oder beim Zugriff auf einzelne Inhalte oder Funktionen.

kino
Heidi Klum, Conchita Wurst und Bill Kaulitz suchen mit Gast-Jurorin Olivia Jones die „Queen of Drags“TV-Start
TV-Start

Heidi Klum kürt „Queen of Drags“: Das sind die Kandidaten

Bunte Dragqueens im TV-Hauptprogramm: Was in den USA seit Jahren erfolgreich klappt, soll jetzt auch hierzulande Quote bringen. Als Jurymitglied ist Conchita ...

kino
Sudabeh Mortezai (2. v.l.) wurde beim Filmfest von Marrakesch für "Joy" ausgezeichnet. Bei den Auslands-Oscars wird der Beitrag allerdings nicht berücksichtigt.Film und TV
Film und TV

Auslands-Oscar: Österreichischer Kandidat „Joy“ wurde disqualifiziert

Wegen eins zu hohen englischsprachigen Anteils lehnte die Academy of Motion Picture Arts and Sciences den preisgekrönten Beitrag aus Österreich ab.

Weitere Artikel aus der Kategorie »