Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 08.04.2019


Bezirk Landeck

Kulturmacher vom Arlberg stellten neues Programm vor

Die Kulturmacher mit Peppi Spiss, Lisa Krabichler, Hermann Mussak, Katharin­a Spiss und Daniela Stremitzer (v. l.) haben neue Pläne.

© SchranzDie Kulturmacher mit Peppi Spiss, Lisa Krabichler, Hermann Mussak, Katharin­a Spiss und Daniela Stremitzer (v. l.) haben neue Pläne.



Der Verein „Arlberger Kulturtag­e" sorgt seit 1991 für kulturelle Akzente in und rund um die Wiege des Skisports. Bei der Generalversammlung im Vereinslokal im „Haus des Lebens" in St. Anton wurde kürzlich der bisherige Vorstand um Präsident Peppi Spiss in seinen Funktionen bestätigt. „Wir blicken auf ein aktives, erfolgreiches Vereinsjahr zurück", resümierte Spiss.

Die Kulturmacher vom Arlberg stecken mitten in den Vorbereitungen für ein engagiertes Sommerprogramm. Das diesjährige Symposion internationaler Künstler, das vom 6. bis 14. Juli stattfindet, steht diesmal unter dem Motto „Ornament Arlberg". Die „sozialpolitische Dimension" der Arlbergregion sowie der Heimatbezug sollen dabei im Vordergrund stehen. Die Hobbymaler werden abermals unter der bewährten Leitung von Lisa Krabichler zu Werke gehen.

Die Kulturfrauen haben sich das Stück „Altweiberfrühling" von Stefan Vögel ausgesucht, neun Aufführungstermine zwischen 27. Juni und 7. Juli stehen auf dem Programm.

Der Kulturverein zählt derzeit 223 Mitglieder. Bei der Generalversammlung wurde die Erhöhung des Mitgliedsbeitrages von 20 auf 25 Euro jährlich beschlossen. (psch)