Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 11.05.2019


Osttirol

Frauenbilder im Wandel der Zeit in Lienz ausgestellt

Das Interreg-Projekt „Lichtbild“ zeigt in einer grenzüberschreitenden Ausstellung historische Fotografien von Frauen.

Elfriede Kneußl wurde auf vielen Fotografien ihres Vaters Anton abgelichtet und steht für die „Frauenbilder“.

© Anton Kneußl 1903, Sammlung KneuElfriede Kneußl wurde auf vielen Fotografien ihres Vaters Anton abgelichtet und steht für die „Frauenbilder“.



Von Christoph Blassnig

Lienz – Die Spitalskirche in Lienz ist ab Samstag, 18. Mai, sechs Wochen lang einer von fünf Ausstellungsräumen der überregionalen Schau „Frauenbilder“. Auch in Bruneck, Bozen, Innsbruck und Trient sind in Kürze historische Fotografien von Frauen zu sehen. Entstanden sind die Aufnahmen im Trentino, in Tirol und in Südtirol in den Jahren von 1860 bis 1945. Partner in Lienz ist das Tiroler Archiv für photographische Dokumentation und Kunst (TAP) mit seinem Leiter Martin Kofler.

An jedem Ort behandelt die Ausstellung ein bestimmtes Thema. In der Spitalskirche offenbaren über einhundert Bilder den „Lauf des Lebens“ von Frauen. Zu sehen sind zum Beispiel Mädchen bei der Erstkommunion, junge Damen, erwachsene und gereifte Frauen. „Wir verfolgen anhand der Fotografien persönliche Phasen und den Wandel über die Jahrzehnte“, erklärt Kofler. „Vergleichen lassen sich sowohl punktuelle Ereignisse wie auch Gruppenaufnahmen. Sie sind ein Spiegel der Zeit und der Gesellschaft, in der diese Frauen lebten.“ Nette Zusammenkünfte wurden ebenso festgehalten wie politisches Auftreten in den 1920er- und 1930er-Jahren, als der Faschismus im Trentino, der Ständestaat und später die NS-Zeit in Österreich herrschten. „Das Besondere ist diesmal, dass wir an allen fünf Orten auch Fotografien aus den anderen beteiligten Archiven zeigen und in Beziehung zueinander setzen“, sagt Kofler. Wie bisher schon bei Ausstellungen des TAP lautet die Einladung wieder, sich durch Ausflüge in die nahe und weitere Nachbarschaft das grenzüberschreitende Gesamtkunstwerk „Frauenbilder“ selbst vollständig zu erarbeiten.

Die jeweiligen Ausstellungen haben Luca Bertoldi und Giusi Campisi gestaltet. Bruneck befasst sich mit dem Thema Arbeit, Bozen zeigt Bilder der Atelier- und Wanderfotografie. Im Zeughaus in Innsbruck werden die Fotografinnen selbst durch ihren Blick durch die Linse ins Bild gerückt. In Trient dokumentiert man weiblichen Lebensstil.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.