Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 02.11.2019


Ötztaler Museen

Eine Kunstwerkstatt für Selbstporträts in Oetz

Dora Czell mit ihrem Bild „Bleeding Heart“ aus der Sammlung Hans Jäger, das als Leihgabe des Turmmuseums zuletzt in Czells Ausstellung auf Schloss Landeck zu sehen war.

© Edith HessenbergerDora Czell mit ihrem Bild „Bleeding Heart“ aus der Sammlung Hans Jäger, das als Leihgabe des Turmmuseums zuletzt in Czells Ausstellung auf Schloss Landeck zu sehen war.



Eine Kunstwerkstatt mit einem Künstler oder einer Künstlerin ist fixer Programmpunkt der Veranstaltungsreihe „Freitags im Museum", zu der die Ötztaler Museen jeweils im Frühjahr und im Herbst einladen.

Kommenden Freitag, den 8. November, von 15 bis 18 Uhr, öffnet das Turmmuseum seine Räume für eine Kunstwerkstatt mit der in Oetz wohnhaften Künstlerin Dora Czell. Unter dem Motto „Die Erde, der Himmel und Ich" sind die Teilnehmenden eingeladen, sich mit dem Thema Selbstporträt auseinanderzusetzen. In gemütlicher Atmosphäre bei Tee und Kaffee werden gemeinsam mit der Malerin und Kunsterzieherin Porträts und Landschaftsbilder im Turmmuseum betrachtet und im Anschluss mit Wachskreiden selbst versucht zu gestalten. Sich selbst bei dieser Arbeit in Beziehung zur Umwelt zu sehen, ist die besondere Herausforderung dabei — die allerdings niemand zu scheuen braucht, denn die einzige Voraussetzung für eine Teilnahme sind Interesse und Freude an der Gelegenheit, gemeinsam mit einer Künstlerin zu malen.

Die Ötztaler Museen stellen auch ein kleines Sortiment an Arbeitsmaterialien zur Verfügung. Die Teilnehmer, die möchten, können aber auch gerne selbst Wachskreiden, Malfetzen sowie Pinsel in unterschiedlichen Stärken ins Museum mitbringen. Um Anmeldung zur Kunstwerkstatt wird erbeten unter: info@oetz­talermuseen.at, als Materialbeitrag werden 15 Euro eingesammelt. (TT)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.