Letztes Update am Mi, 02.07.2014 08:08

DPA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


München

Verwandter von Eva Braun stellt Forderungen an Pinakotheken

Spätestens seit dem Fall Cornelius Gurlitt ist der Umgang mit Nazi-Raubkunst ein gesamtgesellschaftliches Thema. In München hat die Debatte eine neue Wendung bekommen: Dort stellt ausgerechnet ein Verwandter von Eva Braun Ansprüche an die Pinakotheken.



München – Ein entfernter Verwandter der Hitler-Geliebten Eva Braun hat Rückgabeforderungen an die Münchner Pinakotheken gestellt. Die Museen bestätigten entsprechende Informationen der Nachrichtenagentur dpa.

In den Museumsdepots lagern unter anderem eine Brillantuhr, die Adolf Hitler Braun zu ihrem Geburtstag schenkte, und das Gemälde „Gebirgslandschaft an der spanischen Küste“ von Fritz Bamberger, das sich einst im Besitz Brauns befand und nach dem Krieg als „Überweisungen aus Staatsbesitz“ an die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen ging. Das Gemälde haben die Sammlungen inzwischen in die Online-Datenbank Lost Art eingestellt, weil nicht ausgeschlossen werden kann, dass die Nazis das Bild von jüdischen Vorbesitzern geraubt hatten.

Tausende Gemälde und Skulpturen müssen untersucht werden

In den Depots der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen lagern zahlreiche Wertgegenstände, darunter vor allem Kunst, die sich am Ende des Zweiten Weltkriegs im Besitz von Nazi-Größen wie Hermann Göring, Julius Streicher oder Martin Bormann befanden. Zu finden sind dort Krawattenringe aus Platin, Manschettenknöpfe aus Gold, ein Ring mit Brillanten sowie ein goldener Champagnerbecher von Göring. Allein 4400 Gemälde und 770 Skulpturen, die nach dem Machtantritt der Nazis 1933 in die Bestände aufgenommen wurden, müssen die Staatsgemäldesammlungen auf ihre Herkunft untersuchen.

Die US-Amerikaner trugen die Kunstschätze der enteigneten Nazi-Funktionäre nach dem Krieg zusammen; seit der Auflösung des Sammelzentrums ist der Freistaat Bayern in der Verantwortung.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Eva Braun wurde im Oktober 1949 in einem postumen Verfahren im Rahmen der Entnazifizierung in München in die Gruppe der Belasteten eingestuft, ihr Nachlass wurde eingezogen. Die Beweisaufnahme hatte ergeben, dass sie ihr Vermögen ausschließlich Hitler verdankte. (dpa)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Klimts „Bildnis einer Frau“ (1916–18) zählt zu den meistgesuchten Gemälden der Welt. Nun dürfte es wiederentdeckt worden sein.Kunst
Kunst

Mutmaßliches Klimt-Gemälde nach 23 Jahren in Müllsack aufgetaucht

In einem Müllsack hinter einer mit Efeu bewachsenen Türe eines Museums in Piacenza tauchte ein gestohlen geglaubtes Gemälde des österreichischen Malers Gusta ...

„Köstlich“ sagte David Datuna nur: Maurizio Cattelans Banane wurde vom „hungry artist“ verspeist.Kunst
Kunst

120.000 Dollar teure Banane als Kunstwerk verspeist: Künstler ist das „egal“

Für 108.500 Euro war das Kunstwerk — eine mit Tape an einer Wand befestigte Banane — auf der Art Basel verkauft worden, bevor ein Aktionskünstler die Frucht ...

Turi Werkner hat im Kunstpavillon seine Bücher auf Stehpulte gelegt, Matthias Bernhard seine Bilder an die Wände gehängt.Kunst
Kunst

Malerei zum Durchblättern

Lokalkolorit/Globalkolorit: Die beiden in Wien lebenden Exiltiroler Turi Werkner und Matthias Bernhard zeigen im Kunstpavillon Solo-Werke und Gemeinschaftsar ...

Mit Esther Strauß’ Projekt wird die Ausstellungstätigkeit des Innsbrucker Space Nouvelle enden; derzeit ist das Werk noch einsehbarKunst
Kunst

„Kein Stein, ein Mensch trägt deinen Namen“

Künstlerin Esther Strauß hält mit einem performativen Denkmal die Erinnerung an ein junges KZ-Opfer wach.

Banksy veröffentlichte einen Videoclip zu dem Kunstwerk auf Instagram.Kunst
Kunst

Video zeigt neues Banksy-Werk: Rentiere “ziehen“ Obdachlosen

Das neue sozialkritische Werk des anonymen Street-Art-Künstlers Banksy zeigt Rentiere, die eine (reale) Parkbank zu ziehen scheinen. Darauf liegt ein Obdachl ...

xmas2019
Weitere Artikel aus der Kategorie »