Letztes Update am Do, 26.04.2018 17:05

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fantasy-Serie

„Game of Thrones“: Nächster Roman frühestens 2019

„Nein, der Winter naht nicht, zumindest nicht 2018“, schrieb Schriftsteller George R.R. Martin über den mit Spannung erwarteten Titel „Die Winde des Winters“.

© AFPErfolgsautor George R.R. Martin.



New York - Der sechste Roman von Schriftsteller George R.R. Martin aus der Fantasy-Saga „Das Lied von Eis und Feuer“, auf der die Fernsehserie „Game of Thrones“ beruht, soll nicht mehr in diesem Jahr erscheinen. „Nein, der Winter naht nicht, zumindest nicht 2018“, schrieb Martin in einem Blogeintrag über den mit Spannung erwarteten Titel „Die Winde des Winters“.

An dem mehr als 1000 Seiten starken, 2011 erschienenen Vorgänger „Ein Tanz mit Drachen“ hatte der US-amerikanische Autor sechs Jahre gearbeitet.

Neues Buch namens „Feuer und Blut“

Gleichzeitig kündigte Martin ein neues Buch namens „Feuer und Blut“ an, das ebenfalls auf dem Kontinent Westeros spielt und Ende November erscheinen soll. Es sei „kein Roman“, sondern eher eine „imaginäre Historie“, schrieb der 69-jährige Autor. Das Werk dient als Prequel und dreht sich um sieben verschiedene Könige des Herrschergeschlechts Targaryen, darunter auch Aegon der Eroberer, der als erster auf dem Eisernen Thron saß.

Die achte und letzte Staffel des Fantasy-Dramas wird beim Sender HBO 2019 auf Sendung gehen. Ob die zusätzlich geplanten Prequels für die Serie auf „Feuer und Blut“ beruhen würden, ließ Martin offen: „Genau weiß das noch niemand und ich darf es sowieso nicht sagen.“ (APA/dpa)