Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 03.07.2018


Innsbruck

Buntes Lesefest im Rapoldipark

null

© Witting



Innsbruck – Acht ganz besondere Lesekreise gab es gestern im Innsbrucker Rapoldipark und im Hof der angrenzenden Volksschule Pradl-Leitgeb 1. Direktorin Andrea Hofstädter-Binna und ihr Team richteten dabei Stationen für die Schüler ein, bei denen Lesen und Basteln im Vordergrund standen.

Der Rapoldipark ist für die Schule so etwas wie ein verlängerter Pausenhof. Gleichzeitig war das Areal in den vergangenen Jahren mehrfach wegen der Sicherheitsthematik in den Schlagzeilen. Mit der gestrigen Aktion wollte man vor allem darauf aufmerksam machen, dass der Park auch ein wichtiges Erholungsgebiet für die Innsbrucker und natürlich für die Schulkinder ist.

Und so wechselten die Kinder im Laufe des Tages von Station zu Station und konnten dabei spielerisch viele Geschichten hören – und selber lesen. Eine Stärkung durch die mitgebrachten Jausen gab es auch – und Lob von der Schulleiterin für die städtischen Arbeiten im Park. Diese verzichteten während der Lesestunden auf die Gartenarbeit und gingen in einer anderen Ecke des Rapoldiparks ihren Arbeiten nach. Angetan waren von der Aktion nicht nur die Kinder, sondern auch viele Passanten. (TT, mw)