Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 13.03.2019


Bezirk Landeck

Starke feminine Note am Weltfrauentag in Landecker Stadtbibliothek

Gestalteten den Leseabend in der Landecker Stadtbibliothek – hinten: Elke Kirschner, Renate Moser-Abler und Anita Röck (v. l.); vorne: Tina Köll-Zimmermann, Martina Huber und Angelika Siegele (v. l.).

© SchrottGestalteten den Leseabend in der Landecker Stadtbibliothek – hinten: Elke Kirschner, Renate Moser-Abler und Anita Röck (v. l.); vorne: Tina Köll-Zimmermann, Martina Huber und Angelika Siegele (v. l.).



Geballte feminine Live-Musik und Literatur erlebten zahlreiche Besucher kürzlich zur Feier des Internationalen Frauentages in der Landecker Stadtbibliothek. „Dass auch Bürgermeister Wolfgang Jörg heute zu uns gekommen ist, werten wir als schönes Zeichen", freute sich Bibliotheksleiterin Tina Köll-Zimmermann.

„Bücherwürmer" und ehemalige Bibliothekarinnen aus dem Tiroler Oberland lasen dem Publikum aus ihren Lieblingswerken vor oder erzählten von herausragenden Frauen der Weltgeschichte. So bekamen die Zuhörer Kostproben aus „Orlando" von Virginia Woolf, Südtiroler Liebeslyrik, selbstverfasste Motivationstexte und Anekdoten über Marie Curie, Frida Kahlo und Clara Zetkin zu hören. Renate Moser-Abler, ehemalige Büchereiobfrau in Land­eck, betonte: „Wir Mädels müssen Banden bilden, um stark zu sein, wie Astrid Lindgren auch schon gesagt hat." Zwischen den literarischen Beiträgen von Elke Kirschner, Anita Röck, Martina Huber, Angelika Siegele und den beiden Generationen der Land­ecker Bibliotheksleiterinnen sorgte das Musikerinnenduo Lei 2 für emotionale Momente und schwungvolle Songs.

Röck trug einen Rückblick zum Frauenwahlrecht vor: „In der Schweiz dürfen Frauen seit 1971 wählen, im Kanton Appenzell erst seit 1990. Die Liechtensteinerinnen haben seit 1984 was zu sagen. Das sind schockierende Fakten." Auch wenn man als Frau sehr froh sein könne, hierzulande leben zu dürfen, sei in diesen Belangen noch lange nicht alles erledigt. (sni)

Das Duo „Lei 2“ mit Jenny und Mellie trug betont emotionale Musik vor.
Das Duo „Lei 2“ mit Jenny und Mellie trug betont emotionale Musik vor.
- Schrott