Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 09.07.2017


Schwaz

Bewegte Musik in der Silberstadt

Die BMK Haiming gewann in der zweithöchsten Stufe.

© HintnerDie BMK Haiming gewann in der zweithöchsten Stufe.



Schwaz – In der Silberstadt steht das Wochenende ganz im Zeichen des Blasmusikkapellen – Jubiläumsfest 350 Jahre Stadtmusik Schwaz und des Bezirksmusikfests 2017. Den Auftakt bildete in der Silberstadt-Arena der Landeswettbewerb „Musik in Bewegung“. Neun Musikkapellen aus sieben Tiroler Bezirken traten in den Leistungsstufen C, D und E unter Anfeuerung vieler Marschmusik-Fans an. Auch der wiederholte Platzregen konnte die Musikantinnen und Musikanten nicht abhalten.

Der dreiköpfigen Jury – Bundesstabführer Gerhard Imre, Landesstabführer Rupert Steiner (Salzburg) und Landesstabführer Peter Schwab (Steiermark) – stellten sich die Musikkapellen Eben am Achensee, Stadtmusikkapelle Amras, BMK Aurach, BMK Haiming, BMK Wattenberg, BMK Assling, BMK Terfens, BMK Nauders sowie BMK Stans.

Mit 91,60 Punkten brillierte die BMK Stans mit Kapellmeister Andreas Meixner (Bester Stabführer) und dem „63er Regimentsmarsch“ von Hans Eibl in der höchsten Leistungsstufe E. In Stufe D überzeugte die BMK Haiming (88,47 Punkte) mit „Wir grüßen mit Musik“ von Siegfried Rundel. (hh)

Die BMK Stans wurde unter den strengen Augen der Jury mit 91,60 Punkten Gesamtsieger .
Die BMK Stans wurde unter den strengen Augen der Jury mit 91,60 Punkten Gesamtsieger .
- Hintner



Kommentieren


Schlagworte