Letztes Update am Sa, 09.02.2019 11:54

DPA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Deutschland

Kultband gibt Hinweise: Stehen „Die Ärzte“ vor dem Abschied?

Die Musiker haben mit einem Rätsel auf ihrer Homepage bei ihren Fans für Verwirrung gesorgt: Will sich die Band tatsächlich trennen, oder ist alles nur ein guter PR-Gag?

Die Ärzte.

© Nela KönigDie Ärzte.



Berlin – Trennen sich Die Ärzte oder ist alles nur ein PR-Coup? Die Berliner Spaßpunker sorgen bei den Fans für Rätselraten: „Manchmal ist es einfach Zeit zu gehn“, heißt es in einem Song, der auf ihrer Internetseite zu hören ist. Zudem ist ein Wort mit acht Buchstaben zu erraten – und seit der Nacht zum Samstag ist klar: Die ersten beiden Buchstaben sind „A“ und „B“ – es könnte also auf „Abschied“ hinauslaufen.

Ein Blick in die Internetkommentare am Samstag zeigt jedoch: Kaum ein Fan glaubt, dass das populäre Trio sich auflöst. „Ich weiß nicht, was das Lösungswort sein wird, aber ich bin mir zu 200% sicher, dass sie nicht ihren Abschied verkünden. Nicht jetzt und nicht auf diese Art. Das wäre absolut untypisch für Die Ärzte“, schreibt etwa ein Nutzer namens Anti-Zombie.

Fans glauben an neuen Song

Steffi meint: „Die Ärzte würden nie so was veranstalten, wenn sie Aufhören wollen. Ich meine und denke es heißt: Abrocken und bezieht sich auf dass 1te Konzert in Polen/Warschau.“ Hanna schreibt: „Also ich glaube, dass es sich um einen PR Gag handelt und am Ende des Countdowns kommt ein neues Lied.“

Die Fans müssen sich wohl noch einige Wochen bis zur Auflösung des Rätsels gedulden: Der Countdown für das Erraten des zweiten Buchstabens läuft wie schon beim ersten Buchstaben wieder um Mitternacht auf Samstag (16.) ab.

Fest steht: Gitarrist Farin Urlaub (55), Schlagzeuger Bela B. (56) und Bassist Rodrigo Gonzalez (50) stehen in diesem Jahr noch mehrfach gemeinsam auf der Bühne. Am 16. Mai starten sie in Warschau die „Miles & More 2019“-Europatournee – mit Konzerten auch in Prag, Zagreb, Ljubljana, Mailand, Straßburg, Luxemburg, Amsterdam, London und Brüssel. In Deutschland sind sie bei „Rock am Ring“ und „Rock im Park“ zu sehen. (dpa)