Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 18.05.2019


Musik

Mit dem New Yorker Jazz auf Du und Du

US-Posaunist Craig Harris ist auch heuer wieder als Lehrender in der Outreach Academy dabei.

© Peter MeiselUS-Posaunist Craig Harris ist auch heuer wieder als Lehrender in der Outreach Academy dabei.



Schwaz – Vor nunmehr bald dreißig Jahren ist Jazztrompeter Franz Hackl junior nach New York „ausgewandert“, um dort seiner Musik nachzugehen. Ganz von der Heimat lossagen wollte er sich aber nie. Vor 26 Jahren veranstaltete er zum ersten Mal „Outreach Festival & Academy“, eine Initiative, die seitdem unter seiner Führung jährlich in Schwaz stattfindet. Heuer geht das mehrwöchige Programm unter dem Motto „Frozen Present – Elevated Future“ Anfang August über die Bühne.

Und auch heuer bestellte Hackl befreundete Jazzmusiker aus aller Welt für seine Academy und die Konzerte nach Schwaz. In verschiedenen Klassen (ab 25. Juli) und einer komprimierten Workshop Week (5. bis 10. August) haben Interessierte die Möglichkeit, mit den Ausnahmemusikern auf Tuchfühlung zu gehen. Die Unterrichtsfächer heißen „Advanced Rock Out“ (mit Jane Getter) oder „Let Your Soul Sing“ (mit Chanda Rule); man kann aber auch mit Craig Harris in die afro-amerikanische Musik eintauchen oder mit Gene Pritsker die „Producer Session Audio“ absolvieren. 200 Unterrichtseinheiten sieht das diesjährige Academy-Programm vor.

Es wird aber nicht nur gelernt und geprobt, sondern auch konzertiert – etwa beim eröffnenden Werkstattkonzert oder beim eigentlichen Festival, das drei Tage umfasst. Mit dabei ist da etwa Percussionist Tony Esposito, der seine Hits wie „Kalimba de Luna“ oder „Papa Chico“ in Outreach-Gewand kleiden wird.

Ein besonderer Ausflug in die Geschichte (und eine Übersetzung in die Gegenwart) wird die diesjährige Eigenproduktion, die erneut Grenzen zwischen Theater und Musik verschwimmen lässt: Anlässlich des Kaiser-Maximilian-Jahres verfasste die Tiroler Autorin Carolina Schutti mit „Think Fast ... bedenke das Ende“ einen Text, den Regisseur Werner Heinrichmöller mit Musikern, Academy-Teilnehmern und Schauspielern inszenieren wird.

Bereits im Vorfeld wurde aufs „Outreach“ eingestimmt, Festival-Initiator Franz Hackl und Co-Direktor Clemens Rofner entführten etwa Schüler des PORG Volders in die Jazzwelt. „Learning by doing“, lautete hier das Motto. Und auch ausstrahlen wird die Initiative: Im November 2019 wird das „Outreach“-Konzept wieder das bayrische Friedberg besuchen. (bunt)




Kommentieren


Schlagworte