Letztes Update am Di, 17.09.2019 06:48

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


1944-2019

Cars-Frontmann Ric Ocasek starb an Herzkrankheit

Wie die Familie des 75-Jährigen auf Instagram mitteilte, hatte sich der Musiker kurz vor seinem Tod einer Operation unterziehen müssen und habe sich davon zu Hause erholt.

Bekannt wurde Ric Ocasek als Sänger der von ihm mitbegründeten Band "The Cars", für die er auch die meisten Lieder schrieb.

© imagoBekannt wurde Ric Ocasek als Sänger der von ihm mitbegründeten Band "The Cars", für die er auch die meisten Lieder schrieb.



New York — Der am Sonntag tot aufgefundene US-Rockmusiker Ric Ocasek ist eines natürlichen Todes gestorben. Der Frontmann der The Cars sei an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung gestorben, teilten New Yorker Gerichtsmediziner am Montag mit. Zudem habe er an einem Lungenemphysem und Bluthochdruck gelitten. Der 75-Jährige war am Sonntag in seinem Appartement in Manhattan von der Polizei tot aufgefunden worden.

Ocaseks Familie teilte am Montag im Onlinedienst Instagram mit, der Sänger habe sich nach einer Operation zu Hause erholt. Als Familienmitglieder ihm am Sonntagmorgen seinen Kaffee brachten, sei er nicht mehr ansprechbar gewesen. Familie und Freunde seien durch seinen „vorzeitigen und unerwarteten Tod völlig am Boden zerstört", hieß es in der Mitteilung weiter.

Ocaseks Söhne Jonathan und Oliver veröffentlichten in einem weiteren Instagram-Beitrag dessen letzte Zeichnung. „Unser Vater war ein produktiver Kritzler", schrieben sie. „Gestern haben wir diese letzte Kritzelei auf seinem Sessel gefunden. Er konnte nicht wissen, was sie letztendlich für uns bedeuten würde." Auf die abstrakte schwarz-rote Skizze hatte Ocasek „Weiter lachen" und „Es ist, was es ist" geschrieben.

Die Band The Cars war eine der Mitbegründerinnen des „New Wave". Unter Ocaseks Führung gelang ihr in den 1980er Jahren eine Reihe von Hits wie „You Might Think", „Shake It Up" und „Drive". Ende der 1980er Jahre löste die Band sich auf, 2011 kam es jedoch zur Wiedervereinigung. Im vergangenen Jahr wurde die Band zusammen mit Bon Jovi, den Moody Blues, Dire Straits, Nina Simone und Sister Rosetta Tharpe in die berühmte Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. (APA/AFP)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Team: Dreizehn Frauen bilden das Orchester.Exklusiv
Exklusiv

Wenn Frauen den Jazz spielen: Besuch bei besonderem Orchester

Probenbesuch in Innsbruck bei einem ganz außergewöhnlichen Ensemble. Rein weiblich ist die Besetzung des „Frauen-Jazz-Orchesters“. Das klingt so vielfältig w ...

Die Düsseldorfer Kult-Band "Die Toten Hosen".Neues Album
Neues Album

Die Toten Hosen kommen mit „Alles ohne Strom“ nach Wien und Graz

Das neue Akustik-Album der „Hosen“ erscheint am 25. Oktober, die dazugehörige Tour macht am 4. Juli in Wien und am 29. August in Graz Station.

Leid und gleichzeitig Hoffnung: Musiker Nick Cave wird in seinem 17. Studioalbum „Ghosteen“ zum großen Erzähler.Ghosteen
Ghosteen

Neues Album von Nick Cave: Geister, über Soundhügel wandernd

Nick Cave and the Bad Seeds veröffentlichen mit „Ghosteen“ ihre neue Scheibe. Kollektives Leiden und Hoffnung-Schöpfen.

<span class="TT11_Fotohinweis">People crowd at the Saint Vitus Cathedral as the coffin of Czech singer Karel Gott is transported after a funeral mass in the Saint Vitus Cathedral at the Prague Castle, on October 12, 2019 in Prague. - Czech pop singer Karel Gott, who was a particular favourite in neighbouring Germany, died on October 1, 2019 at the age of 80. (Photo by Michal CIZEK / AFP)</span>1939 - 2019
1939 - 2019

Letzte Ehre für Sänger Karel Gott: Requiem im Prager Veitsdom

Wie ein Staatspräsident ist Karel Gott in Tschechien verabschiedet worden. Die Fahnen hingen auf Halbmast, im Prager Veitsdom wurde das Requiem gefeiert. Auc ...

Gary Lux, Harry Stampfer, Ulli Bäer und Harald Fendrich (v. l.) haben die Austropop-Highlights im Gepäck.Bezirk Reutte
Bezirk Reutte

Mythos Austropop lebt im Zugspitzsaal

Das Beste von Austria 3 bringen Wir 4 am Samstag, 26. Oktober, ab 20 Uhr in den Ehrwalder Zugspitzsaal. Wir 4 — das ist keine Austria-3-Cove...

Weitere Artikel aus der Kategorie »