Letztes Update am So, 04.05.2014 07:00

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Musik

„Mando Diao“ kommen zum Amadeus



Wien – Am kommenden Dienstag, 6. Mai, wird im Wiener Volkstheater der österreichische Musikpreis Amadeus vergeben. Wie der Verband der österreichischen Musikwirtschaft (IFPI), der den „Amadeus“ veranstaltet, jetzt mitteilt, komplettiert die Rockband Mando Diao die Liste jener Künstler, die im Rahmen der Preisverleihung auftreten werden. Die Schweden werden dabei den Song „Black Saturday“ aus ihrem kürzlich erschienenen Album „Aelita“ performen. Bereits seit Längerem fixiert sind die Auftritte der Fantastischen Vier, von Bilderbuch, 5/erl in Ehr’n & Friends, Thomas David, Hannah und Como sowie Jennifer Rostock & Gerard.

Mit dem Amadeus für das „Best Engineered Album“ steht indes schon der dritte Preisträger des Abends fest: Bei der Kick-Off-Veranstaltung am Dienstagabend im Wiener Club Chaya Fuera wurden Georg Tomandl und Mischa Janisch für das Album „One by One“ von Coshiva ausgezeichnet. Fest stehen auch der Preis fürs Lebenswerk an Stefanie Werger und der FM4-Award an Bilderbuch. Die Gruppe um Sänger Maurice Ernst, die sich in der Endausscheidung um den Preis u. a. gegen den Tiroler Manu Delago durchsetzte, hat bei der Verleihung am Dienstag noch drei weitere Chancen auf eine Auszeichnung.

Diskutiert wurden die Amadeus Awards zuletzt vor wenigen Wochen, nachdem drei nominierte Künstler ihre Teilnahme an der Preisverleihung zurückzogen. Sowohl die Bands Naked Lunch und Her Voice Over Boys als auch der Rapper Monobrother kritisierten die Vorgehen und Auswahlkriterien der Amadeus-Veranstalter öffentlich. Daraufhin kündigte der Verband der österreichischen Musikwirtschaft an, „ein neues Kapitel in der Weiterentwicklung des Amadeus aufzuschlagen“. (APA)