Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 01.12.2015


Mug-Cakes

Eine Tasse Kuchen zum Kaffee

Mug Cakes heißen die praktischen Kuchen, die im Handumdrehen in der Mikro gebacken werden. Der Kuchentrend verführt mit sauberen Küchen und schlichtem Design.

null

© GU



Von Theresa Mair

Innsbruck – In der Wohnung riecht es wie bei der Mama – nach selbst gebackenem Kuchen. Der große Vorteil ist aber, dass es nicht so aussieht wie daheim: keine Teigkleckse auf der Arbeitsplatte, kein Arsenal von Formen, Besteck und Schüsseln, das sich in der Spüle türmt. Die Küche sieht unberührt aus, nur die Mikrowelle summt. Darin: ein Mug Cake, also ein Kuchen für Eilige – in der Tasse.

Für ein einfaches Rezept braucht es nicht viel an Zubehör: ein Esslöffel zum Abmessen der Zutaten, eine Gabel als Schneebesen-Ersatz und eine Tasse als Kuchenform reichen. Wer keine Mikrowelle im Haus hat, bemüht das gute, alte Backrohr. In nicht einmal zehn Minuten sind alle Zutaten verrührt und der Kuchen tatsächlich fertig gebacken.

„Ich gebe oft ein Überbleibsel vom Kuchenteig in die Tasse und stelle sie kurz in die Mikro. Oder ich mache schnell einen Mug Cake, wenn überraschend Besuch vorbeikommt“, sagt Backprofi Elke Narr von der „Villa Kuchenbunt“ in Innsbruck. Mug Cakes gelingen schnell. Es ist aber schon etwas Spielerei dabei, bis man verstanden hat, wie die eigene Mikro tickt und man nicht mehr Knetmasse aus der Tasse löffelt. Die Konditormeisterin Conny Zimmermann-Längle aus Völs (Confesti) rät, den Kuchen lieber ein paar Sekunden früher aus der Mikro zu nehmen. „Sonst werden Mug Cakes schnell trocken. Es macht nichts, wenn der Kuchen beim Herausnehmen noch ein bisschen weicher ist“, sagt sie. Wenn man die Tasse in das Backrohr stellt, müsse man noch besser auf die Zeit achten.

„Mug Cakes sind für den alltäglichen Kuchengenuss, für Leute bei denen es schnell gehen muss“, sagt Narr. Liebevolle, aufwändige Dekoration wie etwa bei den Cup-Cakes oder den 3D-Motivtorten ist da nebensächlich. Kreative können bei den Toppings dennoch ihre Fantasie spielen lassen. „Ich gebe oben drauf gern Karamell-Sahne für den Capuccino-Effekt“, hat Zimmermann-Längle einen Tipp. Dazu lässt sie Zucker karamellisieren und rührt dann nach und nach Sahne ein. So lange, bis sich das Karamell darin aufgelöst hat. Auch ein Stück Schokolade im Teig versteckt, könne als weicher Kern beim Gast einen gewissen Wow-Effekt auslösen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Nicht zuletzt macht ein Mug Cake auch als Mitbringsel etwas her. Eine schöne Tasse bekommt mit süßer Fülle Pepp. Auch ohne Deko.


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Athlet mit seinem Gleitschirm beim Rise & Fall in Mayrhofen.Exklusiv
Exklusiv

Biathlon, WG-Tour, Ski-Openings: Das ist am Wochenende los in Tirol

Der Dezember schlägt sich klar auf die Events in Tirol nieder: Ski-Openings und allerlei Weihnachtliches geben am Wochenende den Ton an. Zum Drüberstreuen gi ...

events
In Mösern faszinieren handgefertigte Zäune, die Kirche sowie die Friedensglocke, die auf einer kleinen Anhöhe steht . Von dort aus hat man einen tollen Ausblick auf das Oberland und ins Außerfern.Exklusiv
Exklusiv

Ein weiter Blick: Wanderung zur Friedensglocke

Von Pettnau aus führt ein breiter Forstweg zur Friedensglocke nach Mösern. Rund zwei Stunden sind dafür im Aufstieg einzuplanen, oben erwartet einen ein toll ...

skitouren
Symbolbild.Exklusiv
Exklusiv

Nachhaltiges Vergnügen: Wie man den Weihnachtsstern ins neue Jahr rettet

Wenn man sich um das Klima sorgt, muss man den schnellen Pflanzenkonsum überdenken. Der Weihnachtsstern ist jedenfalls viel zu schade, um ihn nach den Feiert ...

xmas2019
(Symbolfoto)Exklusiv
Exklusiv

Gut zu wissen: Wie Weihnachtspakete noch rechtzeitig ankommen

Damit die Bescherung nicht zu spät kommt, sollte man auch die Fristen der Versanddienste im Blick behalten. Denn was nützt ein Geschenk, wenn es nicht rechtz ...

gutzuwissen
Innsbruck bei Nacht - Blick vom Pavillon auf die imposante Nordkette .Bildergalerie
Bildergalerie

Die besten Leserfotos: So schön ist die Adventzeit in Tirol

Herrliche Sonnenauf- und -untergänge, beeindruckende Bergpanoramen oder atemberaubende Landschaften: Wir suchen die besten Leserfotos und Schnappschüsse aus ...

xmas2019
Weitere Artikel aus der Kategorie »