Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 24.12.2015


Freizeit

Klassiker für kühne Athleten soll stattfinden

Der Laserzlauf ist ein traditionelles Skitourenrennen.

© GutwengerDer Laserzlauf ist ein traditionelles Skitourenrennen.



Lavant – Er ist etwas für Hartgesottene: der Laserzlauf – gilt er doch als eines der schwierigsten Hochgebirgsrennen der Alpen. Nach viermal schlechtem Wetter bzw. zu wenig Schnee im letzen Jahr ist die „Alpine Gesellschaft Alpenraute Lienz“ zuversichtlich, dass der 31. Laserzlauf am 6. Jänner wieder über die Originalstrecke führen kann. Start des hochalpinen Tourenklassikers ist um 8.30 Uhr am Schießplatz „Lavanter Forcher“. Der Aufstieg über 6,6 Kilometer und 1827 Meter Höhendifferenz führt vorbei an der Hochstadel-Nordwand, der Lavanter Alm und der Grubenspitze hinauf zum 2497 Meter hoch gelegenen Laserztörl. Bei der kräftezehrenden Abfahrt geht es hinunter in den Laserzkessel, vorbei an der Karlsbaderhütte zur Dolomitenhütte und weiter bis zum Ziel beim Kreithof. Wenn Schneelage und Wetter mitspielen, steht dem spektakulären Skitourenlauf nichts mehr im Wege. Infos und Anmeldung unter www.alpenraute.at. (TT)