Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 10.03.2016


Bezirk Reutte

Ansturm auf verrücktes Rennen

Bei Crazy 8 stürzten sich im Tannheimer Tal 182 Teilnehmer in die Achterschleife.

null

© Moosbrugger Wolfgang



Zöblen, Schattwald, – Crazy 8 – erst im letzten Jahr von Wolfgang Moosbrugger ersonnen – war schon im zweiten Jahr ein Publikumsmagnet. 182 Hobby-Rennläufer starteten zu dem 15 km langen Skirennen im Tannheimer Tal, bei dem mehrere Pisten und Lifte hintereinander bezwungen werden müssen. Die schnellste Zeit (37:11,16) lieferte Christian Steiner vom SV Reutte vor Daniel Schwarz aus Berwang und Daniel Hammerle vom SV Häselgehr. Schnellste Dame wurde Nina Jäger (38:08,42) vom SC Breitenwang. Bei der Siegerehrung gab es großes Lob und Applaus für den Veranstalter (Tannheimer Bergbahnen) und den mithelfenden Sportvereinen WSV Höfen und SCT Tannheimer Tal. Die Rennläufer waren begeistert, zudem die Streckenführung aufgrund der Sichtverhältnisse teilweise temporeduzierend gesteckt worden war. Die Überholvorgänge gelangen meist auf der Piste und nicht an den Liftzugängen, wie viele erwartet hatten. Mittelzeiten für die Gruppen sorgten für besonderen Spaßfaktor. Das Rennen verlief unfallfrei. Crazy 8 Nummer 3 ist schon für das erste Märzwochenende 2017 fixiert. (hm)