Letztes Update am Mo, 07.11.2016 09:44

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Schach

Die Königin plant den nächsten Zug

Anna-Lena Schnegg hat mit 17 Jahren den Schach-Staatsmeistertitel bei den Erwachsenen gewonnen und Österreich bei der Olympiade in Baku vertreten. Auch die zwei Partien gegen den völlig überforderten TT-Redakteur entscheidet die Landeckerin für sich. Ein Leben als Profi interessiert sie trotz aller Erfolge nicht, denn sie verfolgt eine ganz andere Strategie.

Staatsmeisterin Anna-Lena Schnegg.

© Andreas Rottensteiner / TTStaatsmeisterin Anna-Lena Schnegg.



Der einfache Plan lautet, mehr als zehn Züge lang gegen die neue Staatsmeisterin Anna-Lena Schnegg durchzuhalten. Die 17-jährige Landeckerin hat den TT-Redakteur, der das letzte Mal ein echtes Schachbrett vor sich hatte, als seine heutige Gegnerin noch gar nicht auf der Welt war, zu sich nach Hause eingeladen. Die Blamage dauert knapp 20 Züge. Zu unkonzentriert. Genau das Gegenteil von Schnegg, die bei jedem Zug ihre Überlegenheit ausspielt und das ganz ohne Überheblichkeit. Nur einmal kommt ihr ein kurzes „Oh“ aus, in dem fast Mitleid mitschwingt, weil ihr Gegner einen Anfängerfehler macht. Der Läufer ist verloren.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden