Letztes Update am Mi, 19.07.2017 14:51

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wohnen

Heiße Städte: Was man beim Bauen tun kann, um Städte abzukühlen

Wissenschafter sagen den Städten heiße Zeiten mit enormen Temperatursteigerungen voraus. Eine Wiener Bauingenieurin und ein Tiroler Architekt sagen, wie Städte künftig aussehen müssen, damit das Wohnen erträglich bleibt.

In einigen Metropolen könnten die Temperaturen um bis zu acht Grad ansteigen.

© iStockIn einigen Metropolen könnten die Temperaturen um bis zu acht Grad ansteigen.



Verdammt, was für eine Hitze! Im andalusischen Dialekt heißt das „¡Joé, qué caló!“, und so ist es in der spanischen 700.000-Einwohner-Stadt Sevilla auf T-Shirts, Tassen und andere Souvenirs gedruckt. Die Hitze hat Andalusien ganz offensichtlich fest im Griff. Da ist es ganz klar, dass sich bei Temperaturen jenseits der 40 Grad die Gemüter erhitzen. Derzeit wird darüber diskutiert, ob Fotos von Temperaturanzeigern auf Sevillas Straßen die Touristen abschrecken.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden



Kommentieren


Schlagworte