Letztes Update am Fr, 20.10.2017 14:27

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

Cineplexx Innsbruck baut um: Erstes IMAX-Kino Tirols kommt

Vor allem in Bild- und Soundtechnologie wird investiert. Mehr als vier Millionen Euro soll der Umbau kosten.

© CinepromotionSo soll das Cineplexx Innsbruck ab Dezember ausschauen.



Innsbruck – Das Cineplexx Innsbruck bekommt ein neues Gesicht: Die acht Kinosäle werden modernisiert, vor allem in die Bild- und Soundtechnologie wird investiert. Der Umbau kostet laut Aussendung mehr als vier Millionen Euro.

Neu ist in erster Linie das bislang erste IMAX-Kino in Tirol: „IMAX ist eine der spektakulärsten Technologien, die Kino aktuell zu bieten hat. Mit der Etablierung des IMAX-Kinos, modernstem Sounderlebnis und Sitzkomfort in Innsbruck sorgen wir für ein einzigartiges Kinoentertainment, worauf sich unsere Tiroler Besucher freuen dürfen“, sagt Christian Langhammer, geschäftsführender Gesellschafter von Cineplexx. In Österreich wird es das sechste IMAX-Kino.

Das Kino wird während der Arbeiten nicht geschlossen, die Eröffnung der modernisierten Säle ist am 13. Dezember geplant. Zeitgleich findet dann die Premiere von „Star Wars 8: Die letzten Jedi“ mit einem Rahmenprogramm bis spät in die Nacht statt.

Neue Lobbybar und „Galloway“-Restaurant

Nicht nur bei der Technik, sondern auch bei der Einrichtung wird einiges anders. So bekommen die Säle auch neue Sitze.

Eine neue Lobbybar und die italienische Restaurantkette „Galloway“ ergänzen das kulinarische Angebot. Zudem kündigt Cineplexx die Sanierung der Parkgarage samt günstigeren Kino-Parktarifen an.

Als Grund für den gewählten Zeitpunkt des Umbaus gibt Cineplexx die Abschaffung der Vergnügungssteuer ab 2018 an. „Unter solchen Rahmenbedingungen ist es für ein Unternehmen auch einfacher, so ein Investment zu tätigen“, teilt Langhammer mit. (TT.com)