Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 16.04.2018


Innsbruck-Land

Die Sonnenburger Schützen feiern heuer in Mutters

© SaurerBataillonskommandant Major Toni Pertl (l.), sein Stellvertreter Christian Holzknecht (2. v. r.) und Bataillonsschießreferent Klaus Bucher (r.) überreichten die Königskette an Martin Kirchmair aus Sellrain.Foto: Thomas Saurer



Mutters – Mit der 66. Ordentlichen Bataillonsversammlung in Mutters starteten die Sonnenburger Schützen und Marketenderinnen am gestrigen Sonntag ins neue Schützenjahr. Vor dem traditionellen Gottesdienst marschierten die Abordnungen des Bataillons – das zu den größten im Schützenviertel Tirol-Mitte zählt – bei frühlingshaftem Wetter ein. Danach versammelten sich die Vertreter von 14 Schützenkompanien im Mutterer Bürgersaal.

Bataillons-Kommandant Major Anton Pertl hielt dabei auch schon Ausblick auf die Jahreshöhepunkte: Dazu zählt zweifelsohne das 25. Alpenregionstreffen der Schützen am 27. Mai in Mayrhofen, zu dem das Bataillon Sonnenburg mit einer starken Abordnung von über 400 Schützen und Marketenderinnen ausrücken wird.

Am 30. Juni und 1. Juli werden die Sonnenburger dann beim 65. Bataillonsfest zusammentreffen. Die ehrenvolle Aufgabe, dieses zweitägige Großereignis auszurichten, hat heuer die Schützenkompanie Mutters rund um Haupt- und Obmann Werner Graus. Das Organisationskomitee arbeitet bereits intensiv an der Umsetzung.

Stolz ist das Bataillon auf einen treffsicheren Schützen, der erneut Bataillonsschützenkönig wurde: Der junge Sellrainer Martin Kirchmair überzeugte bei der 40er-Serie mit insgesamt neun „Zehnern“ und konstanten 19 „Neunern“. Ihm wurde bei der Versammlung die Bataillonsschützenkette überreicht.

Apropos Zielgenauigkeit: Das Landes-Jungschützenschießen der Tiroler und Südtiroler Schützenkompanien geht diesmal in Osttirol über die Bühne: An die 400 Kinder und Jugendliche werden sich dazu am 20. und 21. April in Lienz einfinden. (TT)