Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 16.05.2018


Bezirk Kufstein

Die Ritter stürmen die Festung Kufstein

© Peter Seger, ActionCam ChiemgauBeim Fest werden aktionsreiche Kämpfe gezeigt.



Kufstein – Die Organisatoren des Kufsteiner Ritterfestes dürfen feiern: Bereits zum 10. Mal findet von 18. bis 21. Mai die Veranstaltung auf der Festung Kufstein statt. „Am Anfang hat es Skepsis gegeben“, erzählt Top-City-Chef Emanuel Präauer über einen angespannten Start. Mittlerweile erwies sich die Idee als ein Volltreffer: An die 16.000 Gäste werden jedes Jahr beim Mittelalter-Fest gezählt. „Der Ideengeber war Christian Domeier aus Trostberg in Bayern, ein Kenner der Szene und Eventprofi. Er ist für das Programm verantwortlich, die Top-City ist der Veranstalter“, erklärt Präauer die Entstehung der Veranstaltung.

Für seine städtische Gesellschaft, die die Festung Kufstein vermarktet, ist das mit einem 170.000-Euro-Budget ausgestattete Fest eine der wichtigsten Veranstaltungen im Laufe des Jahres. Heuer wurde das Programm erweitert: Eine Gruppe stellt das Hofzeremoniell von Kaiser Maximilian nach. An die 150 Mitwirkende tummeln sich an den vier Tagen in historischen Kleidern in den nicht weniger historischen Mauern der Festung. Das Fest mit Händlern, Schaukämpfen von professionellen Stuntgruppen, Musikeinlagen und erstklassigen Gauklern beginnt jeweils um 10 Uhr und dauert bis 22 Uhr (Pfingstmontag bis 20 Uhr). Am Samstag um 10 Uhr tragen die Mitwirkenden mit einem großen Festzug das mittelalterliche Flair in die Innenstadt von Kufstein. Weitere Infos und die Eintrittspreise sind im Internet auf www.ritter-fest.de abrufbar. (TT)