Letztes Update am Mo, 02.07.2018 09:12

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Rückruf

Bruchgefahr: Ikea ruft Elektroscooter Pendla zurück

Seit Juli 2017 hat der schwedische Möbelriese auch Elektroscooter im Angebot. Doch diese können gefährlich werden. Deshalb wird das Produkt jetzt zurückgerufen.

© IkeaDer Elektroscooter sollte nicht mehr verwendet werden.



Wien – Der Ikea-Elektroscooter „Pendla“ kann zur echten Gefahr werden: Wie der schwedische Möbelriese bekannt gab, wurden mehrere Vorfälle bekannt, bei denen es zu einem Bruch des Trittbretts kam. Dabei sei es auch zu Stürzen und Verletzungen gekommen. Aus Sicherheitsgründen soll der Scooter, den Ikea seit rund einem Jahr anbietet, jetzt aus dem Verkehr gezogen werden.

„Wir wissen, viele mögen ihren Pendla. Trotzdem müssen wir alle Kunden bitten den Scooter nicht mehr zu verwenden und ihn gegen Rückerstattung des vollen Kaufpreises in einem beliebigen Ikea Einrichtungshaus in Österreich zurückzugeben. Eine Rechnung ist dafür nicht erforderlich“, so Petra Axdorff, die zuständige Business Area Managerin.

Mehr Infos gibt es auf der Homepage des Möbelhauses unter Ikea.at oder unter der Hotline-Nummer 0800/081061. (TT.com)