Letztes Update am Fr, 28.09.2018 14:25

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Veranstaltungen in Tirol

Kirchtag, E-Bike- und Wander-WM: Das ist am Wochenende in Tirol los

Nochmal gehörig den Almabtrieb feiern, am Gourmetfest schlemmen, bei den WMs mitfiebern oder interessante Begegnungen bei Veranstaltungen des Langen Tags der Flucht machen: Am letzten September-Wochenende steht in Tirol so einiges auf dem Programm.

Quer durch die Wildschönau geht die Wander-WM.

© Wildschönau TourismusQuer durch die Wildschönau geht die Wander-WM.



Innsbruck – Die Rad-WM geht ins große Finale und wartet mit einer großen Auswahl an Side-Events auf. Auch abseits davon hat das letzte September-Wochenende aber einiges zu bieten: Von zwei weiteren Weltmeisterschaften über Almabtriebe bis hin zum Apfelfest. Ein Überblick über die schönsten Veranstaltungen in Tirol.

Verkehrsinfo und Side-Events der Rad-WM

Die Event-Highlights: https://bit.ly/2R71Gaz

Langer Tag der Flucht (Freitag)

Der 28. September ist der Lange Tag der Flucht. In ganz Österreich finden dazu Veranstaltungen statt: In Tirol gibt es in den Räumlichkeiten des Vereins Spielraum für Alle in der Franz-Fischer-Straße 12 um 20 Uhr eine Filmvorstellung zum Thema Flüchtlingspolitik in Europa mit dem actionPool der youngCaritas. Begleitet wird der Abend mit kulinarischen Köstlichkeiten aus aller Welt. Am Autobahnparkplatz bei der Karlskirche in Volders geht es schon am Nachmittag um das Thema Begegnungen: Reisende, Interessierte und Flüchtlinge treffen aufeinander, schlemmen vom Buffet und können sich dabei zwischen 12 und 16.30 Uhr persönlich und über Infotafeln über Flucht und Migration informieren. Im Zentrum von Innsbruck gibt es im Plenarsaal im Rathaus eine Ausstellung von Portraits von Menschen mit Migrationsgeschichte – einige der Portraitierten berichten beim Erzählcafé von 20 bis 22 Uhr von ihren Erfahrungen.

Alle Infos unter: www.langertagderflucht.at

Soli-Fest Bildungsarbeit Multikulturell in der P.M.K (Freitag)

Seit 25 Jahren engagiert sich der Verein Multikulturell für interkulturellen Dialog und Integration durch Bildung. Am Freitagabend sammelt er mit einem Soli-Fest in der P.M.K in den Innsbrucker Bögen für die Ausfinanzierung des Crowdfundings „#basisbildungbleibt 60 Stunden Unterricht für jugendliche Geflüchtete“. Das eingenommene Plus des Abends fließt in die Bildungsangebote für Menschen mit Migrationshintergrund. Musikalischen Support geben ab 21 Uhr die Rapperin Spilif mit Sängerin Mary.M.High und Produzent Rudi Montaire sowie DJ D.E.Y. Um freiwillige Spenden wird gebeten.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Spilif & Dey spielen live beim Soli-Fest am Freitagabend in der P.M.K.
Spilif & Dey spielen live beim Soli-Fest am Freitagabend in der P.M.K.
- Spilif

Hintertuxer Oktoberfest (Freitag und Samstag)

Sein 30-jähriges Jubiläum feiert das Hintertuxer Oktoberfest dieses Wochenende. Dazu spielt am Freitagabend zur feierlichen Eröffnung um 19.30 Uhr die Bundesmusikkapelle Tux auf, ab 20.30 Uhr sorgt die Freddy Pfister Band dann für schwingende Tanzbeine. Ab 23 Uhr geht die Feier über in eine Ü30-Party mit DJ Mox im großen Partyzelt. Am Samstagvormittag gibt es am Bauernmarkt am Festgelände regionale Schmankerln zu probieren, bis um 10.30 Uhr die Oldtimer zum Oldtimertreffen einbrausen. Weitere Highlights des dichten Programms sind der Auftritt der Schuhplattlergruppe „Die jungen Höllenstoana“ mit Fahnenschwinger um 11.30 Uhr und das Eintreffen der „aufgebüschelten“ Kühe von der Bichlalm um 14 Uhr auf dem Festgelände. Für Stimmung sorgen am Samstagabend die „Zillertaler Weisenbläser“, „Die Granaten“ und zum Ausklang DJ Realize.

Wander-WM in der Wildschönau (Freitag und Samstag)

Seit Donnerstag findet in Oberau in der Wildschönau die Weltmeisterschaft im Wandern statt. 1200 Teilnehmer aus 20 Ländern wurden zu dem Wettbewerb erwartet. Wer an den drei Wandertagen nun die meisten Kilometer zurücklegt, darf sich Wanderweltmeister 2018 nennen. Um die Marke vom letzten Jahr zu knacken, muss ein weiter Weg zurückgelegt werden: Im vergangenen Jahr schaffte der Sieger insgesamt 204 Kilometer. Allerdings gilt das Prinzip „Alles kann, nichts muss“: Die Teilnehmer sind nicht verpflichtet, alle der bis zu vier Strecken zu wandern, die jeden Tag angeboten werden. Die Routen führen durch den Wildschönauer Zauberwinkel, über den Franziskusweg und auf das Markbachjoch auf 1500 Metern. Der Höhepunkt ist der Marathon über die Feldalm und die Schönangeralm am Samstag. Start und auch Ziel ist die Schießhüttlarena. Alle Altersklassen sind zugelassen, Kinder in Begleitung der Eltern.

Die Routen auf der Wander-WM sind von fünf bis 42 Kilometer lang.
Die Routen auf der Wander-WM sind von fünf bis 42 Kilometer lang.
- Wildschönau Tourismus

Almabtriebsfeste (Freitag und Samstag)

Die Kühe treten den Weg von der Alm nach Hause ins Tal an – und dazu kommen die Leute des Dorfes so wie Besucher zusammen und feiern gemeinsam. Im ganzen Bundesland gibt es auch an diesem Wochenende den blumigen Brauchtum zu bestaunen. Hier eine Auswahl an Almabtriebsfesten:

Bunt geschmückt werden die Kühe nach Reith i. A. in die heimischen Ställe getrieben. Die Freude daran ist groß.
Bunt geschmückt werden die Kühe nach Reith i. A. in die heimischen Ställe getrieben. Die Freude daran ist groß.
- Alpbachtal Seenland Tourismus

Hopfgarten und Kelchsau

Ein großes Traditionsfest ist der Almabtrieb in Hopfgarten und Kelchsau, und er wird gebührend mit heimischer Musik, Tiroler Schmankerln und Edelschnäpsen gefeiert. Das Feiern beginnt bereits am Freitagabend ab 20.30 Uhr im Veranstaltungszentrum Salvena in Hopfgarten mit Tiroler Musik und Schuhplattlern. Zum eigentlichen Almabtrieb wird dann am Samstag geladen: Der Großteil der Kühe muss von der Kelchsau weiter bis nach Hopfgarten und Itter. Hunderte Rinder marschieren also durch den Hopfgartner Markt und werden auf ihrem Heimweg gebührend empfangen. Gegen 9 Uhr beginnt das Fest mit Musik, traditionellem Essen und Getränken. Beim Bauernmarkt können sich die Besucher mit Produkten aus der Region versorgen und Handwerker, die ihre traditionelle Arbeitsweise bewahrt haben, zeigen ihr Können.

Reith im Alpbachtal

Der Höhepunkt des Jahres wird in Reith auch an diesem Wochenende gefeiert: Traditionell gehören ein Kirchtagsfest mit großem Bauern- und Handwerksmarkt zum Almabtrieb dazu, wo Holzschnitzer, Korbflechter und Schnapsbrenner ab 10 Uhr ihr Können zeigen. Verschiedene Musikgruppen sorgen für Unterhaltung und auch das leibliche Wohl kommt mit Köstlichkeiten der Region nicht zu kurz. So wie letzten Samstag zieht das Almvieh auch diesen Samstag zur Mittagszeit durch den Ort, das Fest geht insgesamt bis 17 Uhr.

Gerlos

Das ganze Dorf feiert gemeinsam mit vielen Gästen den Almabtrieb in Gerlos im Zillertal, wenn die Kühe mit Büschen, Kränzen und Heiligentafeln geschmückt zurück in die heimatlichen Ställe kommen. Zwischen 9 und 14 Uhr treiben die Bauern ihr geschmücktes Almvieh durch das Dorf zu den heimatlichen Höfen. Begrüßt und gefeiert werden sie mit einem großen Fest. Für Stimmung sorgen verschiedene Zillertaler Musikgruppen und die Peitschenschnalzer. Auch hier gibt es einen großen bäuerlichen Markt, auf dem die Besucher alte Zillertaler Handwerkskunst erleben und traditionelle Tiroler Spezialitäten genießen können.

Gourmetfest „Schmatz“ in Hall (Samstag)

Das Motto beim ersten Gourmetfest in Hall lautet: „Essen macht Spaß, ist bunt und vielfältig, gesellig und lustvoll!“ Es lädt dazu ein, die Vielfalt von gutem Essen gemeinsam zu feiern. Zwischen 10 und 22 Uhr können sich Gourmets und Gourmants am Haller Rathausplatz also durch Österreich, Italien, Spanien, Frankreich, Kroatien, Schottland und Asien kosten. Highlight für die kleinen Gäste ist die ,,Kids Kitchen“, die ab 11 Uhr geboten wird: Gemeinsam mit Küchenprofis können Kinder dort selbst Leckereien zubereiten und vernaschen. Für ein stimmungsvolles Flair auf dem Fest sorgen viele Sitzgelegenheiten, eine stilvolle Platzgestaltung, chillige DJ-Sounds sowie loungig-jazzige Musikbegleitung der Live-Band The Jazz Triangle, die ab 19 Uhr mit Jazzstandards und Popsongs aufwartet. Der Eintritt zum Fest, das bei jedem Wetter stattfindet, ist frei. Die Aftershowparty gibt‘s im Kulturlabor Stromboli: Ab 22 Uhr gibt es dort feinste tanzbare Sounds von DJ „der Alte“ und Jochen Hampl.

E-Bike-WM für Jeden in Sillian (Samstag)

Radfahren unter Strom liegt vor allem in den Bergen schwer im Trend – da liegt es nahe, auch eine E-Bike-Weltmeisterschaft auszutragen. Zeitgleich mit der Straßenrad-WM in Innsbruck findet sie dieses Wochenende in Osttirol statt. Teilnehmen kann jeder, und nicht einmal ein eigenes E-Bike muss mitgebracht werden – vor Ort gibt es welche zum Ausleihen. Die Wettfahrt startet im Ortskern von Sillian und führt hinauf zur Bergstation der Thurntaler-Gondelbahn. 10,28 Kilometer und 1097 Höhenmeter sind auf der meist steilen Strecke zu bewältigen. Für Profis gibt es eine etwas längere Route mit 16,9 Kilometer und 1409 zu überwindenden Höhenmetern. Wer sich bei der E-Bike-WM für Jeden seinen Traum von einem Weltmeistertitel erfüllen möchte, muss ein bestimmtes Fahrzeitlimit unterschreiten und unter die schnellsten drei Biker kommen. Neben der WM-Medaille in Gold, Silber oder Bronze erhalten die Sieger Urlaubsgutscheine in Höhe von 500 bis 1500 Euro. Zugelassen sind E-MTB (Pedelecs) mit Tretunterstützung bis maximal 25 km/h und einer Motorleistung von höchstens 250 Watt. Abseits des Rennens wird ein breites Rahmenprogramm mit einer Kaiserschmarrn-Party am Freitag um 18.30 Uhr und einer WM-Party mit Live-Musik am Renntag ab 18 Uhr im Ortszentrum geboten.

Auf der steilsten Strecke sind 10,28 Kilometer und 1097 Höhenmeter mit dem E-Bike zu bewältigen.
Auf der steilsten Strecke sind 10,28 Kilometer und 1097 Höhenmeter mit dem E-Bike zu bewältigen.
- E-Bike-WM

Kramsacher Kirchtag (Sonntag)

Das Tiroler Höfemuseum Kramsach veranstaltet dieses Jahr zum 42. Mal den Kirchtag mit Feldmesse sowie musikalischem und historischem Programm. Vor über 40 Jahren begann der Kirchtag als regionales Fest, mittlerweile ist er zu einer der größten Brauchtums-Veranstaltungen im Tiroler Unterland angewachsen. Die mehreren Tausend Besucher gehen von Hof zu Hof, um Speisen wie Kiachl, Krapfen und die traditionelle Prügeltorte zu kosten, die in den historischen Küchen zubereitet werden. Auf dem Museumsgelände können die Gäste außerdem Handwerkern bei ihrer Arbeit zusehen. Das Repertoire reicht vom Töpfern, der Fassbinderei und Korbflechten bis hin zum traditionellen Federkielsticken. Das Fest beginnt um 9.30 Uhr mit dem festlichen Aufmarsch der Kramsacher Schützenkompanie, verschiedenen Musikkapellen und den geladenen Ehrengästen. Der dazugehörige Gottesdienst startet um 10 Uhr.

Eine der größten Brauchstums-Events im Tiroler Unterland: der Kramsacher Kirchtag im Höfemuseum.
Eine der größten Brauchstums-Events im Tiroler Unterland: der Kramsacher Kirchtag im Höfemuseum.
- Otter

Achtung: Auf der Unterinntalstraße und der Kramsacher Straße kommt es wegen der Rad-WM zwischen 9.40 und 11.20 Uhr zu Sperren.

Prutzer Apfelfest (Sonntag)

Die 21. Ausgabe des berühmten Apfelfestes im Oberland steht in diesem Jahr an und wie in den letzten Jahren warten auf die Besucher musikalische wie kulinarische Leckerbissen. Das Fest, organisiert von der örtlichen Musikkapelle und der Familie Kofler, startet am Sonntag um 11 Uhr beim Musikpavillon in Prutz. Auf einem Bauernmarkt können Besucher sich durch regionale Schmankerln kosten und traditionelles Kunsthandwerk bestaunen. Außerdem wird ein Obstmarkt geboten, auf dem der Apfel natürlich im Mittelpunkt steht. Die Frucht selbst kann genauso wie aus ihr kreierte Schnäpse und Liköre verkostet werden. Auf die kleinen Besucher wartet ein vielfältiges Kinderprogramm mit Hüpfburg, Malstation und Haflingerreiten. (anl)

Der letzte Sonntag im September ist in Prutz Apfelfest-Tag, der alljährlich gut besucht wird.
Der letzte Sonntag im September ist in Prutz Apfelfest-Tag, der alljährlich gut besucht wird.
- Musikkapelle Prutz