Letztes Update am So, 30.09.2018 07:11

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Freizeit

Der Traum vom Leben oben auf dem Gipfel

Die Ausstellung „Dreamland Alps“ zeigt Utopien einer möglichen Stadt auf der Innsbrucker Seegrube. Das Bauen und Wohnen im hochalpinen Raum erscheint dabei als durchaus machbar. Oder besser am Boden bleiben?

Die beiden Innsbrucker Studentinnen Alexandra Hanifle und Evelyn Tschigg haben sich für ihre Stadt auf der Seegrube von einem Kreuzfahrtschiff inspirieren lassen.

© Passenger of ConilsDie beiden Innsbrucker Studentinnen Alexandra Hanifle und Evelyn Tschigg haben sich für ihre Stadt auf der Seegrube von einem Kreuzfahrtschiff inspirieren lassen.



Von Evelin Stark

Wir schreiben das Jahr 3018. Die Landflucht hat inzwischen so viele Menschen in die „Großstadt“ Innsbruck gelockt, dass der dortige Wohn- und Lebensraum noch um einiges knapper geworden ist als vor 1000 Jahren. Sie leben wie die Sardinen auf engstem Raum nebeneinander und die Natur wurde weitgehend verdrängt. Hinzu kommt die nicht enden wollende globale Erwärmung, die das Leben für viele Menschen mehr und mehr zur Qual macht.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden