Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 20.11.2018


Bezirk Kitzbühel

Schlittenhundecamp im Pillerseetal: 4000 Pfoten im Schnee

Schlittenhunde und ihre Musher aus 14 Staaten werden im Jänner im Pillerseetal erwartet. Neben spannenden Rennen steht auch ein Schlittenhunde-Kurs am Programm.

© WMPDie Faszination der Schlittenhunde kann man im Jänner 2019 in St. Ulrich am Pillersee erleben – beim größten Schlittenhundecamp der Alpen.



Von Michael Mader

St. Ulrich a. P. – Alljährlich im Jänner verwandelt sich St. Ulrich am Pillersee in das größte Schlittenhundecamp der Alpen. „Und das mit Unterbrechungen schon seit mehr als 20 Jahren“, erklärt Mario Horngacher vom Tourismusverband PillerseeTal, der gemeinsam mit der Gemeinde St. Ulrich als Veranstalter des Großereignisses auftritt. Vom 5. bis 20. Jänner 2019 bringen die als Musher bezeichneten Schlittenhundeführe­r mehr als 1000 Hunde in die schneereichste Region Tirols. Mit dabe­i prominente Hunderassen wie der Grönlandhund, der schon Amundsen zum Südpol begleitete, oder der Alaskan Malamute, der beliebte Siberian Husky und der Samojede, der vor allem in Lappland zu finden ist. Den sportlichen Abschluss stellen die internationalen Sprint-Meisterschaften der Schlittenhunde am letzten Wochenende dar. Organisationskomitee-Chef Horn­gacher rechnet erneut mit 150 bis 170 Startern. Bislang haben 14 Nationen ihre Anmeldung abgegeben. „Wir haben Teilnehmer aus England, Spanien, aber auch aus Tschechien, Polen, der Slowakei und Holland“, zählt Horngacher ein paar auf. Nach St. Ulrich gebracht hat die Schlittenhunde bereits 1995 der gebürtige Däne Eddy Nutz, der schon seit vielen Jahren in St. Ulrich wohnt. „In gewisser Weise füllen wir mit der Veranstaltung unser Jännerloch auf“, weiß der OK-Chef um die Bedeutung der Veranstaltung. Speziell zum Rennwochenende würde sich auch die umliegende Gastronomie über die Gäste freuen.

Wer die Faszination aus Natur und Abenteuer selbst erleben möchte, kann dies bei einem Schlittenhunde-Kurs tun. Erfahrene Schlittenhundeführer begleiten die Einsteiger von der Morgenfütterung bis zum sicheren Anleinen der Huskys. Die Beherrschung des Schlittens und die ersten gemeinsamen Ausfahrten sind zweifelsohne die emotionalen Höhepunkte dieser faszinierenden Sportart. Daneben bleibt für die Teilnehmer noch genug Zeit, die faszinierende Landschaft rund um den Pillersee zu entdecken. Die Kurse finden jeweils vom 7. bis 9., vom 10. bis 12. und vom 14. bis 15. Jänner statt. Die Eröffnung des Schlittenhundecamps ist am 8. Jänner um 19.30 Uhr mit einer „Chilyparty“.