Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 21.11.2018


Bezirk Imst

Nach Obergurgl startet morgen Sölden durch

Die ersten reinen Winterskigebiete gehen in Betrieb. Im Pitztal hofft man nach der „Gletschersperre“ auf den Hochzeiger und das Rifflseegebiet.

null

© Liftgesellschaft Obergurgl



Ötztal, Pitztal, Imst – Auf den Gletschern im Ötztal und Pitztal (mit Einschränkung des behördlich gesperrten Skiweges und der anschließenden Pisten) herrscht schon lange Skibetrieb. Seit vergangenem Wochenende sind auch die ersten Pisten in Obergurgl und Hochgurgl geöffnet. In Sölden startet morgen das Giggijoch und am Freitag der Gaislachkogel mit dem Skibetrieb. Während man in Gurgl daran arbeitet, die Talabfahrten bis zum Wochenende zu präparieren, sind in Sölden die Abfahrten bis ins Tal noch nicht möglich.

„Oben haben wir 90 Prozent Naturschnee – noch vom Oktober“, erzählt Werner Hanselitsch von den Bergbahnen in Obergurgl/Hochgurgl. Schon die ganze Woche werde Ski gefahren, seit gestern sind Top Express und Verbindungsbahn offen.

Vorne, am Eingang des Ötztales arbeitet man derzeit fleißig an der Eröffnung des Kühtai – das sollte am 30. November in Betrieb gehen. Hochoetz lässt sich traditionellerweise Zeit: „Mein Winterstart 2018“ ist vom 14. bis 16. Dezember angesetzt.

Angesichts des gesperrten Skiweges am Pitztaler Gletscher (die Pisten 26, 27 und 28 sind davon betroffen, 13 Pistenkilometer befahrbar)hoffen die Touristiker im Tal zumindest auf Alternativen. Eine wird das Hochzeiger-Skigebiet – und zwar ab dem 30. November, wie Geschäftsführer Thomas Fleischhacker bestätigt. „Wir liegen gut im Plan mit der Beschneiung“ – für das Ambiente „würden aber 20 cm Naturschnee guttun“, hofft Fleischhacker auch in Richtung Saisonauftakt am 8. Dezember mit Revolverheld. Das Skigebiet Rifflsee hat ebenfalls den 8. Dezember als offiziellen Starttermin angegeben – hier hofft man allerdings auf eine günstige Witterung, um wenigstens eine Liftanlage schon am 30. November öffnen zu können.

Auch in Hoch-Imst dröhnen schon die Schneekanonen. Für 8./9. Dezember ist eine Wochenendöffnung angepeilt, ab dem 14. durchgehender Betrieb. (pascal)