Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 21.11.2018


Bezirk Landeck

800.000 Kubikmeter Schnee liegen auf den Ischgler Pisten

In Ischgl sind die Pisten bisher auf einer Länge von 60 Kilometern präpariert. Superstar Jason Derulo sorgt für eine volle Konzertarena.

© SSAgDie Schneekanonen laufen in Ischgl auf vollen Touren, zum Skistart morgen Donnerstag stehen 60 Pistenkilometer zur Verfügung.



Ischgl – Beinahe hätte der milde November den Skigebieten einen üblen Streich gespielt, wie 2014. Damals mussten u. a. St. Anton und Serfaus-Fiss-Ladis den Saisonstart um ein paar Tage verschieben. Aber dank der nötigen Kälte seit dem Wochenende laufen die Schneekanonen inzwischen auf vollen Touren.

Ischgl konnte das Skigebiet noch immer zum geplanten Termin eröffnen. Auch heuer wird das der Fall sein. Erster Skitag ist morgen Donnerstag. „Wir haben bisher 800.000 Kubikmeter Schnee produziert“, schilderte Seilbahnvorstand Hannes Parth auf TT-Anfrage am Dienstag. Rund 300.000 Kubikmeter Wasser mussten dazu aus den Speicherteichen gepumpt werden. Das weiße Gold stöbert Tag und Nacht aus 1240 Schneekanonen und Lanzen. Vorerst können die Skifans ihre Schwünge auf Pisten mit einer Gesamtlänge von 60 Kilometern ziehen. 19 von insgesamt 45 Lift- und Seilbahnanlagen gehen am Donnerstag in Betrieb. „Möglicherweise müssen wir die Beschneiung noch einmal unterbrechen. Warme Temperaturen sind angekündigt“, sagte Parth. „Danach soll es aber wieder kalt werden.“

Jason Derulo sorgt für das musikalische Opening in Ischgl.
- David Strbik

Der musikalische Winterstart ist für Samstag, 24. November, ab 18 Uhr auf dem Parkplatz der Silvrettaseilbahn angesagt. Mit US-Superstar Jason Derulo habe man abermals ein Zugpferd für das „Top of the Mountain Opening Concert“ engagieren können. „Derulo passt sehr gut zu Ischgl“, freut sich TVB-Geschäftsführer Andreas Steibl. Der mehrfach mit Platin ausgezeichnete Star ließ erstmals 2013 mit dem Hit „Talk Dirty“ aufhorchen. Mit fünf Milliarden Klicks auf YouTube zählt Derulo zu den absoluten Spitzenreitern.

„Wir freuen uns natürlich auch auf einheimische Fans“, hob Steibl hervor und stellte klar: „Das Ticket gibt es auch ohne Gästekarte.“ Das Konzertticket ist am Samstag im Skipass zum Preis von 65 Euro inkludiert. (hwe)