Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 06.02.2019


Bezirk Kitzbühel

Nachtpferderennen auf Schnee in Kirchberg

Heiße Rennen auf kaltem Schnee sind in Kirchberg beim legendären Nachtpferderennen auf der beleuchteten Bahn garantiert.

© TVB BrixentalHeiße Rennen auf kaltem Schnee sind in Kirchberg beim legendären Nachtpferderennen auf der beleuchteten Bahn garantiert.



Kirchberg i. T. – Das legendäre Nachtpferderennen auf Schnee auf der beleuchteten Trabrennbahn Frangl in Kirchberg in Tirol findet heuer bereits zum 22. Mal statt.

Der 1. Brixentaler Trabrennverein Kirchberg veranstaltet diesen Freitag, den 8. Februar, um 19 Uhr wieder ein Weltklasse-Rennen auf höchstem Niveau. Es ist dies das einzige Nachtschlittenrennen auf Schnee in Österreich.

An die 90 Pferde kämpfen bei insgesamt acht spannenden Rennen um den Sieg. Auf der hell erleuchteten Trabrennbahn Frangl stehen sechs Trabrennen mit Profi-Vergleichskampf Deutschland-Österreich, ein Trabreiten, ein Norikerfahren und ein Mini­traber Rennen auf dem Programm.

Die Hauptattraktion des Renntages ist wohl der Profi-Vergleichskampf zwischen den besten Berufsfahrern Österreichs und Deutschlands.

Im Amazonencup kämpfen schließlich Österreichs beste Amateurfahrerinnen, unter anderem die Lokalmatadorin Alexandra Lechner, um die begehrte Siegertrophäe. Daneben kommen die Besucher auch in den Genuss des Galoppreitens und des Norikerfahrens, das wieder für Spannung und Unterhaltung sorgen wird, vor allem, wenn die Zuschauer beim Toto versuchen, das siegreiche Pferd zu erraten.

Im beheizten Festzelt werden die Pferdeliebhaber mit Verpflegung und mit musikalischer Unterhaltung bestens versorgt. Der Eintritt für die Veranstaltung beträgt fünf Euro, Kinder bis 14 Jahre haben kostenlosen Eintritt. (TT)