Letztes Update am So, 02.06.2019 07:25

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bewegt im Park

Sommersport­tag: Klettern, kugeln und katapultieren

Dynamisch ging es beim 16. Sommersporttag der Stadt Innsbruck am Baggersee zu. Die motivierten Teilnehmer genossen sichtlich das lang ersehnte Sommerwetter.

In hohem Bogen: Auf der Air-Track-Matte zeigte Lena (10) ihr akrobatisches Können.

© Vanessa Rachlé / TTIn hohem Bogen: Auf der Air-Track-Matte zeigte Lena (10) ihr akrobatisches Können.



Von Andrea Wieser

Steil bergauf: Jana (8) war in Windeseile an der Spitze des Alpenverein-Kletterturms angekommen.
Steil bergauf: Jana (8) war in Windeseile an der Spitze des Alpenverein-Kletterturms angekommen.
- Vanessa Rachlé / TT

Innsbruck – Ein kleiner Anlauf, ein Absprung und Lena Gartner (10) flog in hohem Bogen kunstvoll über die dicke Matte. Sie war eine von Hunderten Besuchern, die gestern am Innsbrucker Baggersee am Sommersport­tag teilnahmen. Im Angebot standen neben den beliebten Air-Track-Matten noch rund 30 weitere Sportstationen.

Besonderen Ansturm gab es beim Kanufahren, beim Par­kour-Laufen, im Zirkuszelt oder auch beim Skisprung-Simulator. Erstmalig angeboten wurden Open-Water-Schwimmen und das neue Piloxing, eine Mischung aus Pilates und Boxen.

Immer geradeaus: Beim Skisprung-Simulator ging es für Paul schwungvoll nach vorne.
Immer geradeaus: Beim Skisprung-Simulator ging es für Paul schwungvoll nach vorne.
- Vanessa Rachlé / TT

Unter dem Motto „Bewegt am See“ hatte die Stadt Innsbruck nun schon zum 16. Mal zu dieser Sportveranstaltung geladen. „Die Freude an der Bewegung und das Kennenlernen neuer Sportarten stehen im Vordergrund“, meinte dazu Sportstadträtin Elisabeth Mayr.

Der Sommersporttag dient zugleich als Auftakt für die Veranstaltungsreihe „Bewegt im Park“, bei der über den ganzen Sommer Sport in den Innsbrucker Grünanlagen angeboten wird.

Dass gestern das Wetter mitspielte, beflügelte den 16. Sommersporttag merklich. Die Erleichterung über die lang ersehnten heißen Temperaturen war sowohl den Veranstaltern als auch den Gästen anzumerken. Dass der See nur 17 Grad hatte, war den jungen Salto-Springern hingegen sichtlich egal. „Total warm, das Wasser“, meinten sie gelassen und sprangen weiter.

 Erfrischend kühl: Michael (8) und Armin (8) sprangen in den noch ziemlich frischen Baggersee.
 Erfrischend kühl: Michael (8) und Armin (8) sprangen in den noch ziemlich frischen Baggersee.
- Vanessa Rachlé / TT

Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Das Lama ist das Tier des Sommers 2019.Sommerbeginn
Sommerbeginn

Sommertrends 2019: Lama, Schoko-Sorbet und Welt retten

Der Sommer 2019 verspricht tierisch, bunt, fruchtig, heiß und umweltfreundlich zu werden. Das sagen zumindest Experten, die sich mit den Trends für die nächs ...

sommer2019
Die Schriftstellerin Donna Leon ist vor den Touristen aus Venedig geflüchtet. In der Schweiz träumt sie von Barockmusik.TT-Magazin
TT-Magazin

Donna Leon: „Gebt Greta Thunberg den Nobelpreis!“

Das Venedig der Donna Leon wurde von Touristen überrannt, sie zog sich zurück. Nicht so ihr Commissario Brunetti, der gerade seinen 28. Fall löst. Ein Gesprä ...

Vergangene Woche noch bei der Regenbogenparade, wird Conchita Wurst am Sonntag die Bühne in der Burg Hasegg in Hall zum Beben bringen. Events in Tirol
Events in Tirol

Conchita, Sonnwend, Stummer Schrei: Das ist am langen Wochenende los in Tirol

Von „Ötzi-Weekend“ über Kunsthandwerksmarkt, E-Bike-Festivals, Wandercup bis hin zu Theater, Sonnwendfeiern und Conchita Wurst: Das Wochenende ist vollgepack ...

sommer2019
Juni 2019: In den Ötztaler Alpen - hier bei der Tour auf die Äußere Schwenzerspitze - liegt immer noch viel Schnee.Tourentipp
Tourentipp

Am „Timmel“ geht’s noch immer mit Skiern

Aufgrund der Schneeverhältnisse schnallten wir uns zuletzt am Timmelsjoch ein letztes Mal für diese Saison die Tourenskier an. Unser Ziel: die 2993 Meter hoh ...

skitouren
Selah Schneiter hängt über dem Abgrund im Seil. Gemeinsam mit ihrem klettererfahrenen Vater benötigte sie fünf Tage für den Aufstieg.Rekordleistung
Rekordleistung

Zehnjährige Selah bezwang als jüngste Kletterin den El Capitan

Gemeinsam mit ihrem Vater kletterte sie die berühmte 900-Meter-Wand im Yosemite Nationalpark in fünf Tagen. Auf dem Gipfel habe sie „ihre ersten Freudenträne ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »