Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 16.08.2019


Bezirk Kitzbühel

Kirchberg erstrahlte in einem Meer voller Blüten

Ein Wagen schöner als der andere: Auch beim mittlerweile 27. Blumencorso übertrumpften sich die 31 Gruppen gegenseitig.

Tolle Motive gab es beim Blumencorso in Kirchberg zu bewundern: von Winnie Pooh über die riesige Einkaufstasche bis hin zur neuen Fleckalmbahn.

© Michael MaderTolle Motive gab es beim Blumencorso in Kirchberg zu bewundern: von Winnie Pooh über die riesige Einkaufstasche bis hin zur neuen Fleckalmbahn.



Von Michael Mader

Kirchberg i. T. – Tausende Zuseher säumten auch heuer am Maria-Himmelfahrtstag die Straßen im Ortszentrum von Kirchberg. Ein untrügliches Zeichen, dass wieder der Blumencorso vor der Türe steht.

Fleckalmbahn in Blüten.
Fleckalmbahn in Blüten.
- Michael Mader

Unzählige fleißige Helfer haben wie immer dafür gesorgt, dass sich ein Meer voller bunter Blüten über den Ort ergoss – organisiert vom Motorsportclub Unterland. Insgesamt 31 Gruppen zogen traditionsgemäß vom Gaisberglift kommend zweimal durch den Ortskern von Kirchberg – bejubelt und kräftig beklatscht von den Zusehern.

Beim Elefanten vom Hotel Sonne war kurzfristig Ex-Ministerin Margarethe Schramböck am Steuer.
Beim Elefanten vom Hotel Sonne war kurzfristig Ex-Ministerin Margarethe Schramböck am Steuer.
- Michael Mader

Begleitet wurde der Festumzug von der Bundesmusikkapelle Aschau, den Musikkapellen Kirchberg und Reith und den Brixentaler Noriker-Reitern. Pro Festwagen wurden dabei zwischen 3000 und 40.000 Blüten von Dahlien, Gladiolen, Gerbera und Sonnenblumen verarbeitet.

Riesige Einkaufstasche aus Blumen.
Riesige Einkaufstasche aus Blumen.
- Michael Mader

Auch in diesem Jahr gab es wieder allerhand Neues zu sehen: Die meiste Arbeit steckte dabei in den Motiven mit der größten Anzahl an Blüten: Unter anderem beim Thema „Wirtshaus-Sport“ des Lifthotels und des Hotels Kroneck (40.000 Blüten), den „Badeenten“ der Feuerwehr Aschau (38.000 Blüten) oder dem „Elefanten“ des Hotels Sonne (34.000 Blüten). Aber auch die kleineren Motive wie etwa die geschmückten Traktoren des Oldtimer Traktorenclubs Kirchberg oder die Landjugend Kirchberg mit dem „Sicheren Verhalten auf der Alm“ erfreuten die vielen Zuseher.