Letztes Update am Mi, 25.04.2018 08:23

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Geschmacklos

Experten beklagen Qualitätsmängel bei Vanille

Der Preisanstieg dürfte für den Qualitätsverlust mitverantwortlich sein. Durchschnittlich liegt der Vanillin-Anteil bei nur noch 0,9 bis 1 Prozent.

© BANGDer Preis für Vanille ist in den vergangenen Jahren gestiegen und hat sich negativ auf die Qualität ausgewirkt.



Antananarivo – Ausgerechnet der seit Jahren anhaltende Anstieg der Vanillepreise ist nach Ansicht von Experten für Qualitätsmängel bei dem begehrten Gewürz verantwortlich. Als Reaktion darauf und aus Angst vor Diebstählen werde Vanille oft viel zu früh geerntet, beklagte der Chef der Vanille-Exporteure aus Madagaskar, Georges Geeraerts.

Während der Anteil an dem wertvollen Vanillin bei guter Qualität zwischen 1,8 und 2 Prozent liege, habe sich der Durchschnittswert in den vergangenen drei Jahren halbiert – auf nun nur noch 0,9 Prozent bis 1 Prozent.

Zuletzt ist der Vanillepreis nach Angaben von Großhändlern auf 600 Euro pro Kilo gestiegen. Madagaskar, der Inselstaat vor der Ostküste Afrikas, ist mit einem Anteil von vier Fünfteln der mit großem Abstand weltweit wichtigste Vanille-Exporteur. (APA/dpa)




Kommentieren


Schlagworte