Letztes Update am Do, 11.06.2015 07:17

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Gesundheit

Zahl der Mers-Patienten in Südkorea steigt weiter

Bisher sind 122 Fälle bekannt. Neun Menschen sind bereits an der Virusinfektion gestorben.

Auch öffentliche Verkehrsmittel in und rund um Seoul werden desinfiziert.

© YONHAPAuch öffentliche Verkehrsmittel in und rund um Seoul werden desinfiziert.



Seoul – In Südkorea steigt die Zahl der Mers-Patienten weiter an. Das Gesundheitsministerium meldete am Donnerstag 14 neue Fälle der Atemwegserkrankung, jedoch erstmals seit mehreren Tagen kein neues Todesopfer. Die Zahl der erfassten Mers-Fälle kletterte auf 122. Bisher forderte der Ausbruch der Infektionskrankheit in Südkorea neun Tote.

Acht der jüngsten Patienten steckten sich den Angaben zufolge in einer Klinik der Zehn-Millionen-Metropole Seoul an. Erster Mers-Patient in Südkorea war im Mai ein 68-Jähriger, der von einer Nahost-Reise zurückgekehrt war. Mers (Middle East respiratory syndrome) zählt wie viele Erkältungsviren und der Sars-Erreger zu den Coronaviren. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.