Letztes Update am Di, 24.04.2018 15:10

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Gesundheit

Verkehrslärm ist der größte Lärmerreger in Österreich

Insgesamt werden 1,4 Millionen Personen in Österreich durch Verkehrslärm gestört, davon über 1,1 Millionen durch Autos, Lkw, Motorrädern und Mopeds.

© Thinkstock/Getty ImagesSymbolfoto.



Wien – Der Kfz-Verkehr ist der größte Lärmerreger in Österreich. Insgesamt werden 1,4 Millionen Personen in Österreich durch Verkehrslärm gestört, davon über 1,1 Millionen durch Autos, Lkw, Motorrädern und Mopeds, wie eine VCÖ-Analyse auf Basis von Daten der Statistik Austria anlässlich des Tags des Lärms am Mittwoch zeigte.

„Lärm ist nicht nur ein Ärgernis. Dauerhafter Lärm macht krank“, sagte VCÖ-Expertin Ulla Rasmussen. Lärm versetze den Körper in einen Stresszustand, das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen und das Schlaganfallrisiko steigen. Schlafstörungen, Bluthochdruck und mangelnde Konzentrationsfähigkeit sind weitere Folgen von dauerhaftem Lärm. Eine dauerhafte Belastung von 65 Dezibel und mehr gelten als gesundheitsschädlich. Der VCÖ wies darauf hin, dass viele stark befahrene Straßen „eine Belastung von über 75 Dezibel aufweisen“.

Vor allem in Städten und Ballungsräumen sind laut VCÖ verstärkte Maßnahmen zur Reduktion des Kfz-Verkehrs nötig. Neben dem Ausbau des öffentlichen Verkehrs sei auch eine fußgängerfreundliche Verkehrsplanung sowie der vermehrte Einsatz von Elektro-Fahrzeugen – besonders bei Mopeds und Motorrädern – wichtig. (APA)

Mehr zum Thema

Lärmbericht: Fast alle Innsbrucker leiden unter dem Lärm: http://bit.ly/2qUPn65>


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Immunsystem
Immunsystem

Störfaktor Fieberblase: Woher kommt sie und was hilft?

Kaum ist das Immunsystem geschwächt, tauchen die ersten Fieberbläschen auf der Lippe auf. Gesundheitsexpertin Claudia Dungl spricht über den Virus Herpes-sim ...

Gesundheit
Gesundheit

„Starke Frauen. Starke Herzen.“: Frauenherzen stärken

Frauen sind anders herzkrank als Männer, werden aber oft gleich behandelt. Die Initiative „Starke Frauen. Starke Herzen.“ hat sich der Bewusstseinsbildung ve ...

Video
Video

Herbstzeit ist Erkältungszeit: Wie geht Händewaschen richtig?

Die MedUni Wien zeigt in einem Video, welche vier Schritte beim richtigen Händewaschen beachtet werden sollten.

Wien
Wien

Ärzte im AKH entfernten Frühchen Tumor nach Kaiserschnitt

Das Baby wurde erfolgreich knapp zwei Stunden lang am offenen Herzen operiert. Es sei eine weltweit einzigartige Operation gewesen.

Forschung
Forschung

Besonders flutschige Beschichtung soll Kondom-Nutzung steigern

Gegen die Verwendung von Kondomen sprechen bislang für viele ein unangenehmes Tragegefühl oder ein eingeschränktes Empfinden.

Weitere Artikel aus der Kategorie »