Letztes Update am Mi, 29.08.2018 13:15

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Gesundheit

Querschnittsgelähmte können in Wien mit Exoskelett trainieren

Bei einer Aktion Anfang Oktober können 35 Menschen mit Querschnittslähmung in Wien mit einem sogenannten Exoskelett trainieren.

© walkagain.atUnternehmensberater Gregor Demblin fühlt sich nach "20 Jahren sitzen" wie ein "ausgetauschter Mensch".



Wien – Mit einem kostenlosen Training für Querschnittsgelähmte mit einem Exoskelett der US-Firma Ekso Bionics möchte der Unternehmensberater Gregor Demblin Bewusstsein für neue Therapien schaffen. An den Terminen Anfang Oktober in Wien können laut dem selbst querschnittsgelähmten Initiatoren der Aktion 35 Leute teilnehmen. Dabei gehe es auch darum, auf die Technologie hinzuweisen.

Im Zuge der Trainings gelte es nun, Daten zu sammeln und die Teilnehmer zu befragen, wie es ihnen im Umgang mit dem rund 120.000 Euro teuren Exoskelett geht, sagte Demblin im Gespräch mit der APA. Er selbst nützt den bionischen Anzug, der Querschnittsgelähmten durch die Unterstützung elektrischer Motoren erlaubt, sich wieder gehend fortzubewegen, seit dem Vorjahr. Nach „20 Jahren sitzen“ fühle er sich seither „wie ein ausgetauschter Mensch“, so Demblin, der davon überzeugt ist, dass die neue Technologie vielen anderen helfen könne.

Österreichweit 100.000 potenzielle Anwender

In weiterer Folge wolle er im Rahmen der Initiative „tech2people“ auch in Zusammenarbeit mit den Österreichischen Lotterien Aufmerksamkeit auf diese Anwendung lenken und weitere potenzielle Unterstützer gewinnen. Das Ziel sei die Anschaffung eines ersten Geräts für den Therapiebereich in Wien. Wie das dann in der Praxis ankommt, hänge auch stark davon ab, ob Krankenkassen die Kosten für eine solche Behandlung übernehmen, betonte Demblin, der alleine in Wien den Bedarf auf zehn bis 20 solche Geräte schätzt. Da Exoskelette auch in der Behandlung von Schlaganfall- oder Multiple Sklerose-Patienten eingesetzt werden könnten, spreche man österreichweit von rund 100.000 potenziellen Anwendern.

Die eineinhalbstündigen Trainings für Menschen mit Lähmungen oder Schwächungen der Beine finden von 1. bis 7. Oktober in der Messe Wien statt. Interessenten können sich unter www.tech2people.at anmelden. (APA)