Letztes Update am Mo, 07.12.2015 09:08

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Möbel aus gefundenem Holz

Die Frau, die das Holz riecht

Die Künstlerin Antje Rittermann liebt Holz und hasst das Wegwerfen. Deswegen baut sie Objekte und Möbel aus gefundenem Holz. Eine Geschichte über das Suchen, das Finden und über einen Baustoff, der fast alles verzeiht.

Antje Rittermann mit ihrer Familie am Strand von Rügen – natürlich beim Sammeln von Holz.

© Bruno RittermannAntje Rittermann mit ihrer Familie am Strand von Rügen – natürlich beim Sammeln von Holz.



Als Kind war Antje Rittermann (48) mit ihrer Familie oft auf Rügen, der deutschen Urlaubsinsel schlechthin. Sie campierten am Zeltplatz, am Meer wurde gespielt. Und da sah sie es das erste Mal: Menschen sammelten das angeschwemmte Holz und verarbeiteten es zu Bänken und Stühlen, die im Sand als Sitzgelegenheit auf den nächsten Wanderer warteten. Rittermann blieb das in Erinnerung: „Man hat verwendet, was angespült kam und musste mit einfachen Mitteln, ohne schweres Werkzeug, etwas daraus machen.“

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden