Letztes Update am Mi, 05.07.2017 15:02

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Berliner Fashion Week

Tirolerin Ruetz mit modernen Amazonen bei Fashion Week

Rebekka Ruetz mag es kontrastreich: Retro-Sportliches tut sich in ihrer Frühjahr/Sommer-Kollektion 2018 mit femininen Formen und Science-Fiction zusammen. Auch Farben mixt die Tirolerin entgegen aller „Normen“. Mit Erfolg.

© dpaRebekka Ruetz auf der Fashion Week Berlin im vergangenen Jahr.



Berlin/Innsbruck – Die Tirolerin Rebekka Ruetz entwirft laut Eigendefinition „Mode für die moderne Amazone“. Bei der Berliner Fashion Week zeigte die Designerin am Mittwochnachmittag im zum Laufsteg umfunktionierten ehemaligen Kaufhaus Jandorf, dem Hauptaustragungsort der deutschen Modewoche, eine von vielfältigen Einflüssen geprägte Kollektion für Frühling/Sommer 2018.

Untenrum luftig geht es bei diesem Outfit zu.
- dpa

Retro Athletic Wear traf auf Femininität und Science-Fiction. Die Entwürfe mäanderten von poetisch und zart – Transparenz, Volants, Spitze – zu rebellisch und wild und wieder retour. Verzerrte Formen und asymmetrische Silhouetten betonten den für die Tirolerin typischen Materialmix. Blusen, Kaftane und Kleider kamen beispielsweise auf einer Seite schulterfrei, auf der anderen mit überlangem Ärmel daher; oder die eine Seite war aus feinem Stoffgewebe gefertigt, die andere aus festem Leder.

Die Models werden herausgeputzt.
- dpa

Sportliche Kapuzenteile paarte Ruetz mit Spitzenkleidern, dazu schlüpften die Models noch in geschnürte Plateauschuhe und trugen bunte Brillen, teilweise auch balkendicken Lidstrich oder violette Lippen. Kurze Cabrio-Handschuhe oder auch geschnürte Modelle bis zum Ellenbogen machten die kämpferischen Looks komplett. Die langen Haare mit gekreppten Strähnen wurden nur mit „messy half buns“, dem angesagten, schlampig befestigten halben Haarknoten, ein wenig gezähmt. Mit den Jung-Amazonen schritt auch ein Senioren-Model über den Laufsteg.

Farben und Stile mixt die Modemacherin entgegen aller „Normen“. Mitternachtsschwarz, Kameegrün und Ozeantürkis trafen diesmal auf Korallpink und Helltürkis, Kaktusgrün und Rauchweiß.

Auf der Berliner Modewoche ist Rebekka Ruetz, die ihr Label im Jahr 2009 gründete, seit 2011 Fixstarterin. Kürzlich eröffnete sie ihren ersten Flagship-Store im Innsbrucker Kaufhaus Tyrol. (APA)

Florale Muster dürfen in der warmen Jahreszeit nicht fehlen.
- dpa