Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 18.07.2018


Bezirk Kufstein

Vortrag in Kirchbichl über Leben im Nahen Osten

© TT/Thomas BöhmKarim El Gawhary hält in Kirchbichl einen Vortrag.



Kirchbichl, Wörgl – Wie ist das Leben für Frauen im Nahen Osten jenseits von Klischee und Kopftuchdebatte wirklich? Und wie geht es Menschen auf der Flucht? Fragen, auf die es am 2. August bei einem Vortrag Antworten gibt. Der Nahost-Experte und ORF-Korrespondent Karim El Gaw­hary spricht auf Einladung des Frauennetzwerkes Minerva über den Alltag in der krisenbehafteten Region und geht dabei auf den Inhalt seiner Bücher „Auf der Flucht“ und „Frauenpower auf Arabisch“ ein. Wie kaum ein anderer weiß Karim El Gawhary, wie es abseits der Klischees um den Status der Frauen in der arabischen und islamischen Welt bestellt ist. Darüber hinaus gibt der Nahost-Experte Einblick in die Gründe für die gewaltige Fluchtbewegung. Karim El Gawhary, geboren als Sohn einer deutschen Mutter und eines ägyptischen Vaters, ist Islamwissenschafter und Politologe.

Der Journalist und Buchautor arbeitet seit 1991 für zahlreiche deutschsprachige Zeitungen als Korrespondent in Kairo. Nachdem Karim El Gaw­hary jahrelang für die ARD tätig war, leitet er seit 2004 das Nahostbüro des ORF in Kairo. 2018 wurde er mit dem Axel-Corti Preis ausgezeichnet. Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr ( Einlass ab 19 Uhr) im Wirtschaftspark E3, Kirchbichl. Eintritt: 15 Euro. (TT)