Letztes Update am Mo, 23.07.2018 16:23

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Reisen

Offline im Urlaub: “Digital Detox“ als neuer Trend

“Digital Detoxing“ im Urlaub wird auch in Österreich immer populärer: 23 Prozent können sich vorstellen, das Handy in dieser Zeit ganz abzuschalten.

© iStockSymbolbild



Innsbruck — Ins Ausland ohne Handy? Ein Hotelzimmer ohne WLAN? Für viele ist das mittlerweile wohl kaum noch vorstellbar. Und dennoch zeichnet sich ein Gegentrend ab: „Digital Detox" nennt sich der neue Hype und bezeichnet Urlaub, den man ohne die allgegenwärtige Technik, also ohne Smartphone, Laptop und ähnliche Geräte verbringt. Doch was sagen Österreichs Urlauber zu dem Thema?

Einer Umfrage der Reisesuchmaschine checkfelix.com zufolge haben zehn Prozent der 1007 befragten Österreicher schon jetzt keinen Social-Media-Account. Von den restlichen mehr als 25.000 Befragten gaben 45 Prozent an, im Urlaub auf Postings verzichten zu wollen, 55 Prozent hingegen können sich das auch während der Erholungspause nicht vorstellen.

Die „harte Tour" und das Handy während des Urlaubs ganz abzuschalten wählen österreichweit nur 23 Prozent, etwas abgeschwächtere Varianten finden da schon mehr Anklang. So geben mehr als die Hälfte aller Leute an, berufliche Telefonate vermeiden zu wollen, nur etwas weniger, nämlich 48 Prozent, versuchen, das Checken von Emails zu unterlassen. Immerhin 27 Prozent wollen sich Social Media im Urlaub ganz generell entziehen.

Durchgeführt wurde die Umfrage zwischen 9. und 17. Jänner 2018 vom internationalen Umfrageinstitut „CINT", das insgesamt 26.216 Personen aus 26 Ländern zu ihrem Reiseverhalten befragte. In Österreich haben 1007 Personen zwischen 18 und 65 Jahren teilgenommen. (moe)




Kommentieren


Schlagworte