Letztes Update am Mi, 22.06.2016 13:53

DPA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Web und Tech

Personaltraining in China: Angestellten wird Hintern versohlt

Im Rahmen eines Personaltrainings hat ein Chinese Angestellte einer Bank mit einem Stock verprügelt.

null

© imago stock&people



Peking – In China sorgt ein Online-Video für Empörung, auf dem zu sehen ist, wie Bankangestellten der Hintern versohlt wird. Wie die staatliche Zeitung Beijing Times berichtete, ereignete sich der Vorfall während einer Fortbildung für die Angestellte einer Bank im Nordwesten des Landes.

Das Video, das am Wochenende entstand, zeigt acht Angestellte in gelben Uniformen, die auf einer Bühne stehen. Ein Personaltrainer mit Mikrofon fragt, warum sie bei dem Seminar als schlechteste abgeschnitten hätten. Dann fordert der Trainer sie auf, ihre „Hintern bereit“ zu machen und beginnt vor den Augen der anderen Kursteilnehmer mit einem Stock Schläge zu verteilen.

Demütigung für Angestellte

Chinesische Internetnutzer kritisieren die Szenen scharf. „Einfach nur pervers. Dieses Training ist eine Demütigung für alle Angestellten“, schrieb ein Nutzer des chinesischen Kurznachrichtendienst Weibo am Mittwoch.

Laut Beijing News seien zwei Manager der Bank mittlerweile suspendiert worden, weil sie das Training des externen Anbieters nicht ausreichend überwacht hätten. Der Trainer, der im Video zu sehen ist, habe sich derweil entschuldigt. Schläge auf den Hintern seien zwar „eine der effektivsten Wege, das Bewusstsein zu erweitern“. Dennoch sei ihm klar, dass nicht jeder mit seinen Trainingsmethoden einverstanden ist. (dpa)