Letztes Update am So, 31.03.2019 13:38

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Web und Tech

Wann kommt das iCar? Apple angelt sich Spezialisten von Tesla

Seit 2015 gibt es Apples geheimnisvolles Projekt „Titan“, bei dem es angeblich um ein selbstfahrendes Auto geht. Seit längerem war es still um das Projekt. Jetzt bekommen die Gerüchte neue Nahrung.

(Symbolbild)

© Apple(Symbolbild)



Apple hat einen ranghohen Spezialisten für elektrische Antriebe verpflichtet und gibt damit Spekulationen über die Autopläne des iPhone-Konzerns neue Nahrung. Michael Schwekutsch war bis zuletzt im Rang eines Vizepräsidenten für die Entwicklung von Antrieben und Batteriepacks beim Elektroautobauer Tesla zuständig.

Jetzt arbeitet er, wie aus seinem Profil beim Karriere-Netzwerk LinkedIn hervorgeht, für die Spezialprojekte-Gruppe von Apple. Zuvor hatte bereits das Branchenblog „Electrek“ berichtet, Schwekutsch sei von Tesla zu Apple gewechselt.

Das Autoprojekt von Apple, das laut Medienberichten den Codenamen „Titan“ bekam, ging bereits durch mehrere Phasen. Zunächst entwarf der Konzern Prototypen eines eigenen Elektroautos, dann wurde der Schwerpunkt auf die Entwicklung von Systemen zum autonomen Fahren gelegt.

Aktuell sind von Apple zu Roboterwagen umgebaute Lexus-SUV auf Testfahrten auf öffentlichen Straßen im Silicon Valley unterwegs. Jüngst weckte Apple mit dem Abbau Dutzender Stellen in dem Bereich jedoch für Zweifel an dem Projekt. Die Testfahrten gingen trotzdem weiter.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Das Manager Magazin berichtete erst kürzlich, Apple habe auch einen elektrischen Kleinbus im typischen Apple-Industriedesign mit schwarz-silberner Lackierung entwickelt. Der Bus soll laut Insidern autonom fahren können. Mit Elektro-Vans und Transportern experimentiert Apple auch an anderer Stelle.

Auf dem Firmengelände in Cupertino in Kalifornien zum Beispiel werden umrüstete VW-Transporter als autonome Shuttles genutzt. Sie transportieren Mitarbeiter zwischen den Apple-Büros und der nahegelegenen Stadt Palo Alto hin und her. Weitere Routen an anderen Standorten in den USA sind geplant.

Wie es scheint, ist die Idee eines eigenen Autos noch nicht begraben. Wann das Apple Car jedoch kommt, ist unklar. Medien spekulieren, dass es wohl nicht vor 2023 sein wird. Ein früherer Zeitpunkt ist laut „Manager Magazin“ unwahrscheinlich. (dpa)




Kommentieren


Schlagworte