Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 11.02.2016


Gesellschaft

Osttiroler in Wien haben neuen Chef

Geologe Peter Niederbacher folgt im Club Osttirol auf Margareta Philipp. Er möchte den Kontakt zu kreativen Menschen fördern.

null

© Peter Unterweger



Von Peter Unterweger

Wien – Der Club Osttirol ist seit mehr als 30 Jahren Anlaufstelle für alle Osttiroler, die in Wien und Umgebung leben. Bei einer außerordentlichen Generalversammlung wechselte der Vorstand: Die bisherige Obfrau Margareta Philipp und ihre Stellvertreterin Johanna Brückl übergaben ihre Aufgaben an den neuen Obmann Peter Niederbacher und dessen Stellvertreterin Lisa Unterweger.

Peter Niederbacher wurde 1956 in Lienz geboren. Seine fröhliche Kindheit in der Salurnerstraße und die Sommeraufenthalte bei der Oma im Defereggen sind ihm in prägender Erinnerung. Sein Studium der Geologie und Mineralogie in Innsbruck war begleitet von wissenschaftlichen Reisen nach Italien, den Liparischen Inseln, Peru und Bolivien. Seine berufliche Tätigkeit führte ihn von der OMV über den Aufbau der Niederlassung einer deutsch-amerikanischen Umwelttechnikfirma in Österreich bis zur Gründung eines eigenen Büros als Ingenieurkonsulent für technische Geologie.

Niederbacher über die Motivation, sich für den Club Osttirol zu engagieren: „Es lohnt sich für die zahlreichen Osttirolerinnen und Osttiroler in Wien, den Freunden und Gönnern des Clubs weiterhin eine Plattform für kulturelle und gesellige Anlässe zu bieten und den Kontakt zu kreativen und interessanten Osttirolerinnen und Osttirolern zu fördern.“ Besonders beeindruckt habe ihn die Rückschau auf das Clubleben bei der 30-Jahr-Jubiläumsfeier.

Niederbacher beweist auch Humor: Neben der Veranstaltungsplanung für das laufende Jahr wurde bei der Generalversammlung mit Augenzwinkern auch über kulinarische Verantwortlichkeiten wie Schlipfkrapfenreferat, die Sektion Tirolerknödel, oder das Dezernat für Deferegger Kaspressknödel nachgedacht.

Dem neuen Obmann zur Seite steht Lisa Unterweger. Sie wurde 1979 in Lienz geboren und studierte in Wien Theater-, Film- und Medienwissenschaften in Kombination mit Musikwissenschaft. Nach einem Aufenthalt in Rom führte sie ihr beruflicher Weg in den Marketingbereich zweier Wiener Kulturinstitutionen, des Belvedere und des Wien Museums. Seit 2013 ist sie in einem Architekturbüro tätig.


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Video
Video

Südtiroler Bäuerin sucht Paten für ihre seltenen Hennen

Auf dem Hof von Sabine Schrott im Tauferer Ahrntal hat längst Vergessenes einen Platz gefunden: Neben alten Gemüsesorten züchtet die Bäuerin auch vergessene ...

Sind geschockt über das Schreiben, welches sie Montag erreichte: der Fieberbrunner Hotelier Michael Reiter (links) und sein Mann Markus.Video
Video

Homophober Brief schlägt hohe Wellen: Fieberbrunner Wirt im Gespräch

Michael Reiter erhielt ein Schreiben mit schwulenfeindlichem Inhalt. Der Wirt des Gasthofs Eiserne Hand wollte sich das nicht gefallen lassen und veröffentli ...

Ein schwer bewaffneter Mann wollte am vergangenen Mittwoch in die Synagoge eindringen.Deutschland
Deutschland

Synagogentür von Halle soll an Rettung vieler Menschen erinnern

Die jüdische Gemeinde will die Holztür erhalten, die bei dem Anschlag eines Rechtsextremisten Dutzende Leben gerettet hat. Sie soll jedoch einen neuen Platz ...

Jaroslaw Kaczynski, Chef der nationalkonservativen PiS, möchte das strenge Gesetz für den Schulunterricht durchboxen.Polen
Polen

Tausende Polen protestierten gegen Strafen für Sexualkunde-Unterricht

Die nationalkonservative Regierungspartei PiS plant ein Gesetz, bei dem sich Lehrer drei Jahre Haft einhandeln können, wenn sie an Schulen Sexualkunde-Unterr ...

Elisabeth Zanon (l.) übergibt ihre Funktion nach acht Jahren wieder an Marina Baldauf.Tirol
Tirol

Zanon gibt Hospiz-Vorsitz an Vorgängerin Baldauf ab

Nach fast acht Jahren gibt Elisabeth Zanon den Vorsitz ab, ihr folgt mit Marina Baldauf eine in der Hospizbewegung bestens bekannte und verdiente Persönlichk ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »