Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 26.10.2016


Tiroler Adler-Orden

Land Tirol ehrte bedeutende Persönlichkeiten

Am Vorabend des National­feiertags verleiht das Land den Tiroler Adler-Orden. Ausgezeichnet werden Personen für ihre Verdienste um Tirol.

Großer Tiroler Adler-Orden: LH Günther Platter mit Hanni Weirather Wenzel und Johannes Kyrle

© zeitungsfoto.at/LieblGroßer Tiroler Adler-Orden: LH Günther Platter mit Hanni Weirather Wenzel und Johannes Kyrle



Innsbruck – „Der Tiroler Adler-Orden ist zur Ehrung von Persönlichkeiten bestimmt, deren Besuch und Aufenthalt in Tirol oder deren hervorragende freundschaftliche Beziehung zum Land Tirol von besonderer politischer, wirtschaftlicher oder kultureller Bedeutung für das Land Tirol sind. Für die Verleihung ist ausschließlich die Bedeutung des Wirkens einer Person im Interesse des Landes Tirol maßgeblich.“ So heißt es im vom Tiroler Landtag am 29. Mai 1970 beschlossenen Gesetz zur Verleihung von Landesauszeichnungen.

Die Verleihung findet traditionell am 25. Oktober statt, also am Tag vor dem Nationalfeiertag. LH Günther Platter nützte die Feierstunde im Landhaus, um sich bei den Geehrten „für ihre Treue, die Zuverlässigkeit und den Einsatz zum Wohle des Landes“ zu bedanken: „Sie haben traditionelle Werte zum Wohle unserer Gemeinschaft gelebt. Gerade auch vor dem morgigen Nationalfeiertag wollen wir mit dieser Auszeichnung und Dankesfeier zum Ausdruck bringen, welch hohen Stellenwert ihr Engagement für das Land Tirol einnimmt. Sie sind Freundinnen und Freunde Tirols und haben mit ihrem Engagement ihre besondere Wertschätzung gegenüber dem Land zum Ausdruck gebracht. Wir dürfen dafür mit dem ‚Tiroler Adler Orden‘, der höchsten Auszeichnung des Landes Tirol für Nicht-Tiroler, ein herzliches ‚Vergelts Gott‘ sagen.“

Die höchste Stufe dieser Auszeichnung, den Großen Tiroler Adler-Orden, erhielten heuer Hanni Weirather-Wenzel, Mitbegründerin und Teilhaberin der Sportmarketing-Agentur WWP Weirather – Wenzel & Partner AG, für ihre Verdienste um den Sport und den Tourismus im Land, sowie Botschafter Johannes Kyrle, Generalsekretär a. D. des Außenministeriums in Wien, der sich um die Universität Innsbruck und um die europäischen Hochschulwochen in Alpbach besonders verdient gemacht hat.

Den Tiroler Adler-Orden in Gold erhielten der Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank und Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien, Klaus Buchleitner, die Vizepräsidentin der Regierung des Schweizer Kantons Graubünden, Regierungsrätin Barbara Janom Steiner, die Wiener Galeristin Ursula Krinzinger, der Botschafter i. R. Aurel Saupe und der Landeskommandant der Bayerischen Gebirgsschützen, Karl Steininger.

Den Tiroler Adler-Orden in Silber erhielten Monsignore Clemens Bieber aus Würzburg, der frühere Landrat des Landkreises Oberallgäu, Gebhard Kaiser, die Reiseveranstalterin Heidi Maak von Vitus-Reisen in Kopenhagen, die Gründerin und Produktionsleiterin des Kitzbüheler Sommertheaters, Michaela Reith, der frühere Abteilungsleiter im Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, Min.-Rat i. R. Kurt Rötzer sowie die Messe- und Event-Managerin Monika Weber vom Delius Klasing Verlag in Bielefeld.

Adler-Orden in Gold: Karl Steininger, Barbara Janom Steiner, Klaus Buchleitner, Ursula Krinzinger und Aurel Saupe (von links).
Adler-Orden in Gold: Karl Steininger, Barbara Janom Steiner, Klaus Buchleitner, Ursula Krinzinger und Aurel Saupe (von links).
- zeitungsfoto.at
Den Tiroler Adler-Orden in Silber erhielten Msgr. Clemens Bieber, Gebhard Kaiser, Heidi Maak, Michaela Reith, Kurt Rötzer und Monika Weber (von links).
Den Tiroler Adler-Orden in Silber erhielten Msgr. Clemens Bieber, Gebhard Kaiser, Heidi Maak, Michaela Reith, Kurt Rötzer und Monika Weber (von links).
- zeitungsfoto.at