Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 11.06.2017


Exklusiv

„Wir dürfen Tiere nie bloß auf ihren Nutzwert reduzieren“

Billigfleisch ist für den Moraltheologen Martin M. Lintner aus Brixen unmoralisch. Er fordert tierethische Standards ein und nimmt auch die Konsumenten in die Pflicht.

null

© iStockphoto



Innsbruck — Dass das Schnitzel einmal gelebt hat, darüber sind sich wohl alle einig. Wie mit den Tieren aber umgegangen werden soll, das beschäftigt Bauern, Händler, Tierschützer und Wissenschafter seit jeher. Ethiker Martin M. Lintner von der Philosophisch-Theologischen Hochschule Brixen klärt in seinem neuen Buch „Der Mensch und das liebe Vieh" (Tyrolia Verlag) moralische Fragen im Umgang mit Tieren. Darin werden Nutztierhaltung und Konsum von tierischen Produkten wie auch Tierversuche, Jagd, Zirkus und Zoo sowie Haustiere behandelt.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden