Letztes Update am Fr, 09.06.2017 09:41

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Deutschland

Ausgesetzt: Feuerwehr rettete Katzenbabys aus Glascontainer

Hätte eine Anwohnerin nicht Alarm geschlagen, wären die Kätzchen wohl in dem Container verendet. Tierpfleger kümmern sich jetzt um die beiden.

(Symbolbild)

© pixabay(Symbolbild)



Rehmen – Zwei Katzenbabys sind in Thüringen aus einem Glascontainer gerettet worden. Sie wurden vermutlich ausgesetzt. Die Feuerwehr befreite sie am Donnerstag aus ihrer misslichen Lage, wie die Polizei am Freitag in Saalfeld mitteilte.

Eine Anwohnerin hatte die Tiere in Rehmen jammern gehört und die Rettungskräfte alarmiert. Sie öffneten daraufhin den Container und holte die Katzenbabys heraus. Laut Polizei wären sie ohne Hilfe nicht allein aus dem Behälter gekommen. Die Katzen kamen in eine Pflegestelle. Die Polizei prüft nun, ob sie absichtlich in den Container gesteckt wurden. (dpa)




Kommentieren


Schlagworte