Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 11.11.2017


Bezirk Schwaz

Kiwanis backen 1000 Torten

© KC-SchwazDrei Tage lang wird gebacken und drei Tage lang glasiert.



Von Eva-Maria Fankhauser

Schwaz, Pill – Sie rühren, sieben, schmelzen, backen und glasieren – und das im Akkord. Sechs Tage lang stehen die Mitglieder der Schwazer Kiwanis gemeinsam mit ihren Frauen in der Küche und backen insgesamt 1000 Torten.

„Drei Tage lang wird gebacken und drei weitere Tage glasieren wir die ganzen Torten“, sagt Präsident Ludwig Helmut. Im Plankenhof in Pill nehmen sie seit Jahren die große Küche in Beschlag. Die Zutaten bekommen sie von Lebensmittelmärkten geschenkt. Gebacken werden ausschließlich Sachertorten. Warum? „Weil wir da ein supergutes Rezept haben – und Sachertorten mag jeder“, sagt Helmut.

Kochschürze umbinden und los geht’s: Seit Jahren backen die Schwazer Kiwanis mit viel Herz für den guten Zweck 1000 Sachertorten.Fotos: KC-Schwaz
- KC-Schwaz

Der Spaß kommt dabei nicht zu kurz. Vor allem bereitet es den Kiwanis aber Freude, weil sie damit etwas Gutes tun und Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Die 1000 Torten werden zu je 14 Euro an Interessierte verkauft. „Das hat sich schon so herumgesprochen, dass wir den Großteil jedes Jahr schon fix weghaben“, sagt Helmut. Aus dem Erlös verschenken die Kiwanis Weihnachtspakete an bedürftige Familien in Schwaz und Umgebung. Gefüllt werden die Pakete mit Nahrungsmitteln zum Festtag, Keksen und Spielwaren aus Holz. „Am 17. Dezember liefern wir diese dann an die Familien aus“, sagt der Kiwanis-Präsident.

Zudem belebt der Verein heuer die Wunschkarten-Aktion wieder. Dabei können Firmen Weihnachtskarten mit Motiven von Schwazer Künstlern beim Verein bestellen und dann verschicken.




Kommentieren


Schlagworte